Richtung Westen, was tun?

Hallo zusammen,

mit “trendigen Gegenden in Berlin” meint man häufig die Bezirke Kreuzberg oder Neukölln, die beide im Osten liegen. Doch wenn ihr woandershin ausgehen möchtet, dann schaut mal Richtung Westen. In der Nähe der DeutschAkademie am Wittenbergplatz findet ihr oben auf dem Bikini Berlinhaus eine der coolsten Rooftop-Bars in der Stadt, die Monkey Bar. An diesem Samstag war ich auch da und hier ist mein Erfahrungsbericht.

Bikini_Berlin

Bikini Berlin, 2016 © Julia Jurisch

Die Bar läßt sich ein bisschen schwer finden, denn man muss durch das 25hours Hotel Bikini Berlin reinkommen. Im Foyer ist man sofort stark beeindruckt von der außergewöhnlichen Installation: ein kleines englisches Auto in der Mitte des Raums, drei Räder aufgehängt an der Decke, und raumhohe Wandbilder – alle Elemente passen merkwürdigerweise zusammen.

25hours Hotel Bikini Berlin, 2016 © Julia Jurisch

Das Konzept der Bar in der zehnten Etage ist eine Mischung von Industriedesign und Dschungel mit einem tollen Ausblick auf die Stadt. Bei gutem Wetter kann man auf der Dachterrasse sitzen und die Stadtsilhouette genießen, aber man muss früh kommen, um einen Platz zu kriegen. Um sechs ist die Bar normalerweise schon voll und man kann stundenlang in der Warteschlange stehen.

Dachterrasse

Dachterrasse der Monkey Bar, 2016 © Julia Jurisch

Berlin bei Nacht von der Monkey Bar, 2016 © Julia Jurisch

Berlin bei Nacht von der Monkey Bar, 2016 © Julia Jurisch

Mir hat besonders das Ambiente gefallen, das durch die Musik, das Stimmengewirr und den atemberaubenden Ausblick entsteht. Zwar ist Ostberlin cool, aber das West ist es auch.

IMG_8704

Berlin bei Nacht von der Dachterrasse, 2016 © Julia Jurisch

Viele Grüße,

Julia

One thought on “Richtung Westen, was tun?

  1. Pingback: Richtung Westen, was tun? — Mein Blog für die DeutschAkademie | Julia Jurisch: a Kazakh in Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.