Kontakt

DeutschAkademie Sprachschule für Deutschkurse in Hamburg

Mönckebergstraße 11
20095 Hamburg Deutschland

Tel : +49-40-300 393 66

Freiwilliges Engagement!

von DeutschAkademie Hamburg
Hamburg, am 27. Februar 2020

Blog 8 von Melis

Hallo liebe Leute! 🙂

Ich möchte heute über etwas wichtiges schreiben: freiwillig zu arbeiten.
Am 16. Februar gab es eine Messe im Rathaus. Diese Messe ist sehr hilfreich für die Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten, aber noch nicht wissen, was sie machen möchten. Ich habe mir nicht vorgestellen können, wie viele verschiedene Möglichkeiten es gibt, um freiwillig zu arbeiten und wie viele Menschen sich dafür interessieren würden. Dort war es voll von Menschen, die sich informieren wollten. Es gibt vielfältige Angebote und man kann an den Ständen sich über freiwilliges Engagement informieren. Wie viel Zeit braucht man pro Woche, gibt es Voraussetzungen oder Vorbereitungszeit, welche Angaben werden von mir erwartet usw.
Alle Menschen, die mir dort Informationen gegeben haben, fand ich sehr nett und freundlich. Sie haben nur ein Ziel: Menschen helfen, die Hilfe brauchen! Ich habe mich entschieden, alten Menschen zu helfen, weil ich besonderes Interesse an ihnen habe. Ich finde es toll, wenn ich von ihren Erfahrungen etwas lerne und ihre Einsamkeit teile.
Wenn ihr auch etwas Gutes für andere Menschen machen möchtet, lohnt es sich auf dieser Seite zu recherchieren: https://www.hamburg.de/beratung-und-vermittlung/

 

Was würdest du machen, wenn du alleine auf dem Meer verloren wärest?

von DeutschAkademie Hamburg
Hamburg, am 25. Februar 2020

Blog 7 von Melis

Heute haben wir im Konversationkurs ein lustiges Spiel gespielt.
Es geht um eine Reise mit dem Schiff. Und plötzlich kommt es zu einem Unfall. Bald wird das Schiff versinken, aber keine Angst! Wir haben ein Boot. Wir müssen nur entscheiden, was wir mitnehmen sollen. Es gibt eine Liste, auf der 15 Materialien geschrieben stehen. Wir müssen diese Materialien nach ihrer Wichtigkeit ordnen. Jede Gruppe besteht aus 3-4 Personen und muss diskutieren, welches Material am wichtigsten oder weniger wichtig ist. Wenn die Gruppen bereit sind, sollen sie ihre geordneten Listen vorlesen und begründen, warum sie was wichtiger finden.
Es gibt natürlich ein sinnvolles Ergebnis, das von einem Wissenschaftler entschieden wurde. Nachdem wir diese bestimmte Lösung der Fachleute gehört haben, waren wir sehr überrascht, weil es viele Unterschiede zwischen unserer und ihrer Liste gab. Als Ergebnis würden wir weder gerettet werden, noch überleben. 😅

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das ein sehr unterhaltsames Spiel war. ✌️
Bis dann 🙂

 

Habt ihr Lust auf eine Reise?

von DeutschAkademie Hamburg
Hamburg, am 24. Februar 2020

Blog 6 von Melis

In unserer zweiten Woche beim Konversationskurs haben wir wie ein Reisebüro eine 10 Tagen dauernde Reise geplant. Jede Gruppe sollte sie präsentieren. Also möchte ich heute über unseren Plan schreiben. Wie jeder weiß, gibt es kaum sonnige Tage in Hamburg. Deswegen haben wir Spanien gewählt zu reisen. 😉
Zwischen 22. August und 1. September sind wir unterwegs. Am ersten Tag fliegen wir nach Barcelona. Dort übernachten wir für 4 Tagen in einem Hostel auf der La Ramblas Straße. Zuerst besichtigen wir Sagrada Familia – das Symbol von Barcelona. Danach gehen wir leckere Sangria und Tapas probieren. Am zweiten Tag besichtigen wir sowohl Parc Guell als auch das Picasso Museum. Am Abend haben wir vor, eine Flamencotanz-Show zu erleben. Den letzten Tag in Barcelona haben wir frei, um einzukaufen. Als eine große Gruppe haben wir einen Bus, um nach Valencia zu fahren, gemietet, weil es dort ein schönes Fest gibt: La tomatina! 🍅🍅
Dort kann man aufeinander Tomaten für eine Stunde werfen. Das klingt lustig, oder?
Am zweiten Tag besuchen wir das L’Oceanogràfic, das viele Arten von Fischen und Tieren, die im Meer leben, beherbergt. Unser letztes Ziel ist Ibiza. Wir reisen nach Ibiza mit dem Schiff und dort haben wir drei Tage, um die Sonne und das perfekte Wetter zu genießen. Bevor wir nach Hamburg zurückkehren, organisieren wir eine Party auf dem Strand. Dieser Ausflug kostet für 10 Tagen 800 Euro pro Person. Wie findet ihr unseren Ausflug? Würdet ihr an unserem Tour teilnehmen?

Bis zum nächsten Mal 😉

 

Ausland macht weiser ✌️

von DeutschAkademie Hamburg
Hamburg, am 13. Februar 2020

Blog 5 von Melis

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

heute möchte ich über die beste Erfahrung, die in meinem Leben eine große Rolle spielt, sprechen. Als ich 18 Jahre alt war, bin ich nach Belgien als eine Austauschstudentin gegangen und ich wohnte bei einer tollen Gastfamilie. Dieses sogenannte AFS-Programm ist weder ein Sprachkurs noch eine Reise. Das Ziel des Programms ist, nur die Kultur kennenzulernen. Aber natürlich braucht man die Fremdsprache, um sich in einer Kultur zu engagieren. Deswegen habe ich Niederländisch gelernt. Dank der Hilfe meiner Gastfamilie gewöhnte ich mich an die Kultur, ihre Gewohnheiten, die Sprache, usw. In dieser Zeit bin ich nicht nur gereist, sondern habe auch viele neue Dinge wie tanzen, singen, Ski fahren gelernt. Was mir am besten gefallen hat und was diese Erfahrung unvergesslich macht, ist dass ich selbständiger geworden bin und verschiedene Kulturen kennenlernen konnte. Meine Erfahrungen haben mir gezeigt, dass Menschen ähnliche Ängste, Wünsche und Glauben haben, obwohl sie aus anderen Ländern kommen, andere Sprache sprechen, an andere Religionen glauben.

Dank dieser Zeit bin ich die Person, die ich jetzt bin.

Abschließend lässt sich sagen, dass ich so einen Auslandaufenthalt nur weiterempfehlen kann.

Bis zum nächsten Mal 😉

 

Weltreise in zwei Stunden 🌍

von DeutschAkademie Hamburg
Hamburg, am 11. Februar 2020

Blog 4 von Melis

Das Miniaturwunderland…

Das Miniaturwunderland ist die größte Modellbahnanlage der Welt, das sich in der Speicherstadt befindet. Es gibt hier ungefähr zehn Abschnitte: Skandinavien, Schweiz, Frankreich, Hamburg, Italien, USA usw. Sie sind alle handgemacht und ich war sehr überrascht, als ich diese kleinen ausgezeichneten, handwerklichen Modelle gesehen habe. Sie sehen realistisch aus. Hier wird das Licht, um einen Tag und eine Nacht wie im Alltag darzustellen, ein- und ausgeschaltet. 🌝🌚 Die andere Sache, die sehr Spaß macht, ist dass man die Züge und das Licht der Models leiten darf.

Man fühlt sich, als ob man das hektische Leben vom oben beobachten würde. Menschen machen Sport, schwimmen, reisen, arbeiten, tanzen, sehen fern usw. Das Leben geht wie im Alltag. Die Angestellten geben sich Mühe, um diese detaillierten Modelle zu machen. Immer wieder werden neue Modelle eingesetzt, weswegen man diesen Ort mehr als ein Mal besuchen kann.

Wenn ihr euch interessiert, könnt ihr diese Seite besuchen: https://www.youtube.com/channel/UC99kO6xDZSh2UNA-jdpN7cA

Dort seht ihr, wie alles gemacht und organisiert wird.

Glaubt mir – es lohnt sich, dort etwas Zeit zu verbringen!