Tag Archives: deutschkurs

Das letzte Frühstück

Hallo zusammen,

heute war der letzte C1.1 Kursunterricht, weswegen wir etwas besonderes organisiert haben – ein internationales Frühstück! Da die Kursteilnehmer aus allen Teilen der Welt kommen, haben wir unsere nationalen Gerichte in die Klasse mitgebracht. Bei uns gab es türkischen Salat, iranische und deutsche Süßigkeiten, koreanische Reisrollen, amerikanische Sandwiches und ich habe die Pfannkuchen (oder “Eierkuchen”, wie man in Berlin sagt) russischer Art gemacht.

Das Essen schmeckte köstlich © Julia Jurisch

Das Essen schmeckte köstlich © Julia Jurisch

Am Anfang des Unterrichts haben wir die Kursgrammatik wiederholt und ein paar Sachen nochmal erklärt. Danach haben wir den allgemeinen Test gemacht, um unseren Fortschritt zu überprüfen. Und dann haben wir den Tisch gedeckt und unser kleines Fest begonnen. Während des Frühstücks haben wir über das Thema “Essen” diskutiert und unseren Wortschatz in diesem Bereich ergänzt. In der Pause habe ich ein paar kurze Interviews mit meinen Kurskommilitonen gemacht, um ihre Erfahrungen zu sammeln.

Meenakshi (Indien): „Ich wohne seit vier Jahren in Deutschland, aber ich lerne Deutsch seit sieben Monaten. Ich habe meine Promotion im Bereich Pharmakologie in Deutschland gemacht, aber damals habe ich auf Englisch studiert und hatte leider ganz wenig Zeit fürs Deutschlernen. Jetzt habe ich Zeit, Lust und suche nach Arbeit, weswegen ich den Deutschkurs mache.

Ich habe schon sechs Kurse bei der Deutsch Akademie gemacht und bin meistens zufrieden. Es gibt wenig Teilnehmer und die meisten Lehrer sind sehr professionell und geduldig. Ich habe leider keine Erfahrungen mit anderen Sprachschulen und kann nicht vergleichen, aber ich finde die Kurse bei der Akademie sehr günstig. Ich mache auch einen weiteren C1.2 Kurs, dann mache ich eine C1 Prüfung.

Mina (Iran): „Ich wohne in Deutschland seit acht Monaten und lerne seitdem Deutsch ohne Pause. Ich bin nach Berlin umgezogen, weil mein Mann seine Doktorarbeit an einer Berliner Universität macht. Ich möchte mich hier gern wohl fühlen, mit anderen unterhalten und auch an einer Universität studieren, weshalb ich die Sprache lerne. Für die Bewerbung an der Universität brauche ich ein TestDaF-Zertifikat. Nach diesem Kurs mache ich eine einmonatige Pause und dann lerne ich weiter und mache die Prüfung. Im Allgemeinen bin ich sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis von den Kursen bei der Deutsch Akademie.

Eunji (Südkorea):Ich lerne Deutsch, weil ich an einer deutschen Universität Industriedesign studieren möchte. Das Sprachenlernen habe ich schon in Südkorea angefangen. Seitdem ich in Deutschland bin, lerne ich weiter. Das ist mein fünfter Kurs bei der Akademie. Insgesamt lerne ich Deutsch seit ungefähr einem Jahr. Es gefällt mir besonders, dass es so wenig Leute bei jedem Kurs bei der Akademie gibt. Ich weiß, dass es doppelt so viele Teilnehmer bei anderen Sprachschulen gibt. Ich glaube, dass die Kursgebühr bei der Akademie gerechtfertigt ist. Ich mache eine TestDaF Prüfung im Juli und will den weiteren Kurs im Mai machen. Momentan versuche ich alles, um mein Deutsch zu verbessern und mehr zu sprechen.

Tja, alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei. Es war eine schöne Gruppe und ich freue mich darüber, dass wir zusammen weiterlernen.

Viele Grüße,

Julia

Die Bilder unseres Stammtisches vom 10.09.2014

Liebe Teilnehmer,

anbei findet ihr die Fotos unseres letzten Stammtisches im Mommseneck am Potsdamer Platz vom 10.09.2014. Wir hatten wieder viel Spaß zusammen!

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Anschauen der Bilder und freuen uns schon, euch das nächste Mal wieder begrüßen zu dürfen.

Liebe Grüße, euer DeutschAkademie Team :)

Unsere Fotos vom Stammtisch – Get together Berlin am 25. September 2013 im Hofbräu

„Herzlich Wilkommen zur Wiesn“

hieß es bei unserem letzten Stammtisch am Alexanderplatz im Hofbräu.

Wir bedanken uns

für einen sehr lustigen Abend mit euch. Gemeinsam konnten wir nach dem Deutschkurs die Festzeltstimmung genießen und auch deutsche Unterhaltungen kamen nicht zu kurz!

Wir gratulieren nochmals den Siegern unseres Gewinnspieles: Herzlichen Glückwunsch liebe „Münchner Weißwürstl“ :)

Auch einige eurer Tipps zum Deutsch lernen wollen wir euch natürlich nicht vorbehalten:

„Beim Einkaufen im Mauerpark“ > Jennyfer & Stephane

„Zur DeutschAkademie gehen“ > Laure & Juanma

„Deutsch mit Freunden lernen, die besser Deutsch sprechen“ > Lukas

“ Einen Deutschen verheiraten udn noch zwei deutsche verlobte finden“ >Neda, Valentina, Edison

„Wir lernen Deutsch am besten in der Kneipe“ > Ross

„Man muss schlagger musik singen“ >> Carla, Lucas, Eylül

„Einfach zum Stammtisch gehen, so oft wie es möglich ist“ > The French, The Belgien & the Lebanese

Let’s start…

Since it is my first entry (the easiest one I would say), I would like to start in English (and maybe even a little bit in German). I would try to introduce myself in two foreign languages (what a task! Please do not rely on my use of the language as a tool for learning) and still keep the essence that characterizes my personality.

But let’s start. Let’s try. Because one of the things that certainly constitutes myself is the “adventurous-being” (another one, you will see it, is the use of insolent-self-made-neologisms, especially in Spanish, my mother tongue).

Here we go:
Ich bin Luisa Fernanda Barbosa Gómez (meine Lehrerin hat ein mal gesagt: Bitte buchstabierst du deinen Name, so haben ihre Klassenkameraden eine schwierige Übung). Ich habe in Bucaramanga geboren, die achtgrößte Stadt in Kolumbien, aber ich bin nach Bogotá seit 12 Jahren ausgezogen. Jetzt lebe ich in Bonn und ich mache einen A2.1 Deutschkurs.

This is meThis is me, in the typical picture with the Dom and the bridge on the back.

Although I have been asked a thousand times about what I like, my hobbies and a short description of myself (as you all probably have also been asked), whenever I face this question I start thinking as if it was the first time. And I need to say: it is always difficult to answer (especially when you are restricted by the few words you just learned during class). There are so many things coming into my mind, and so many that I feel it would look stupid to say. So basically, after analysing the pros and contras of the many ideas for describing me, I came up (for this unique time, without any certainty of consistency after repeated trials) with this:

I am a biologist, fan of pure sciences, of the roller-coaster-nature of life, of mixed cultures and blended languages, of food, water, sleep and travelling. I am part of a warm (adorable) big family that constitutes everything I have become. Almost 11 months ago I left my country, my family, friends, traditions and language to come to Germany. Since then I am living in Bonn, doing a master of Neurosciences in the Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn and trying to stick into this whole new culture.

I am grateful for having the opportunity to be here and grow both academically and personally. And now, I am glad I can share some of my experience during this German course and my time in Berlin… I hope it is useful, entertaining and funny, but most of all I hope that these short entries push the readers to lose themselves into the labyrinths of the imagination.

Luisa's familyAnd those are my immediate family members: my parents and my younger brother.
Here, in the Caribbean coast of Colombia.

STAMMTISCH – GET TOGETHER Berlin vom 07.08.2013 im Grenander

Hallo Ihr Lieben,

ein weiteres Mal dürfen wir uns herzlich bei Euch für einen tollen Abend im Grenander bedanken!

In einer tollen und vor allem zahlreichen Runde fand unser Stammtisch – Get together im Grenander statt, wo wir nach dem Deutschkurs viele neue Leute kennenlernen, Deutsch üben und vor allem Spaß haben konnten!

Auch dieses Mal fand unser Gewinnspiel der DeutschAkademie statt und wir wollen den Gewinnern Magda, Andrew & Sonia nochmals Gratulieren.

Viel Spaß mit den Bildern und bis zum nächsten Stammtisch!

***********

Dear students!

Thanks for the nice Get Together that we had at Grenander. We had a lot of fun in a big round and could improve our German language skills also after the German course in Berlin Mitte. Congratulations to our winners of the lottery: Magda, Andrew & Sonia!

We are already looking forward to the next Get Together with you! Enjoy the pics! :)

 

 

First day! :)

Guten Tag!

I am Razan, 22 year old girl from Jordan. I came to Germany 4 months ago to do an internship, and as I had many foreign friends back home, I knew that learning the language of a country is very important if you’re planning to live there for a while. I was a bit egoistic and thought, well.. I’ll pick it up :P Indeed, I picked up some phrases, I could say some stuff.. but I couldnt yet speak the language, I couldnt understand it when people talk, and finally realized, my „picking-it-up“ strategy won’t work, I started searching for an intensive course, bearing in mind length of the course, tuition fees, location of the school, quality and quantity of the material being taught, and this is how I decided on Deutsche Akademie.

Today I had the first lesson in my first German course! I arrived a bit late, but it was ok. Our teacher Johanna asked me if I needed anything and answered my questions. My class mates seem like interesting smart people, so hopefully the class will run smoothly, hehe :)

We learnt basic phrases, numbers, letters, how to conjugate verbs, ask and answers questions about name, country, place of living, and other stuff. What I like about the teaching style is that I could remember what we learnt without memorizing, and this is important when it comes to intensive courses, imo.

When class finished, I did some shopping around, bought some gifts for my brother :) There are many shops around the akademie. Actually, that area is the center of west Berlin, so you could find around almost anything you can think of; shops, gyms, malls (Ka De We), restaurants and cafes,.. etc.   Now sitting in a bar writing this and waiting for my bus! Its too cold to wait outside!

Looking forward for tomorrow’s class, will let you know how it goes! :D

Raz