Der Vatertag 2016

Hallo zusammen,

dieses Jahr findet der so genannte Vatertag oder Männertag am Donnerstag, den 05.05.2016 statt. Der Vatertag wird in allen Teilen Deutschlands am selben Tag wie der christliche Feiertag Christi Himmelfahrt zelebriert und ist ein offizieller Feiertag. Das bedeutet, dass ein langes Wochenende auf uns wartet!

Die Geschichte des Vatertags in Deutschland geht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Laut der Vatertag-2016 Website, ging es damals hauptsächlich um die Einweihung von Heranwachsenden in die Sitten und Unsitten der Männlichkeit. Heute dient der Tag als Pendant zum Muttertag und soll die Väter und die Vaterschaft ehren. Der Vatertag wird jedoch üblicherweise genutzt, um im Kreise männlicher Freunde an Seen, in Biergärten oder an anderen Plätze in der Natur zu feiern und grillen. Manche Familien organisieren Grillpartys im eigenen Garten oder auf Balkonen.

Wenn ihr einen Ausflug unternehmen möchtet, dann habe ich ein paar Ideen für euch.

  1. Kahnfahrten im Spreewald sind eine der bekanntesten und beliebtesten Ausflugsmöglichkeiten im Land Brandenburg. Der Spreewald befindet sich ungefähr 100 km Süd-Ost von Berlin und ist ein ausgedehntes Niederungsgebiet, das als UNESCO Weltkulturerbe 1991 benannt wurde. Es ist bekannt für die natürliche Flusslaufverzweigung der Spree, die durch mehr als 200 angelegte Kanäle (“Fließe”) mit Gesamtlänge von 1,300 km deutlich erweitert wurde. Beim guten Wetter kann man im Spreewald mit dem Kahn fahren, picknicken oder einfach wandern und die Natur genießen. Spreewald zu erleben ist eine Gelegenheit, die man nicht verpassen sollte.

    Kahnfahrten im Spreewald © Julia Jurisch

    Kahnfahrten im Spreewald © Julia Jurisch

  2. Wenn ihr aber lieber zu einem bestimmten Fest fahren wollt, dann besucht die Blütenstadt Werder (Havel), wo momentan zum 137. Mal das traditionelle Baumblütenfest gefeiert wird. Das Fest dauert vom 30. April bis 08. Mai 2016. Das ist eines der größten Volksfeste in Deutschland, wo alljährlich hunderttausende Menschen vorbeikommen. Die Tradition die Baumblüte zu beobachten begann am 13.03.1879, als Herr Wilhelm Wils den Antrag abgegeben hat, den Höhepunkt der Baumblüte in den Berliner Blättern bekannt zu geben. Nachdem sich dann 1989 die Grenzen wieder öffneten, stand Werder und sein Baumblütenfest wieder allen Berlinern offen und ist bei Berlinern sehr beliebt. Werder liegt weiter westlich von Potsdam und ist bequem mit dem Auto oder dem Zug (50min) zu erreichen.

Beide Optionen sind ganz nett und es ist nicht einfach zu wählen. Ich hoffe aber, dass ihr einen schönen Feiertag habt und etwas interessantes macht!

Viele Grüße

Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.