Author Archives: Judit Suveges

Mein letzter Kurstag

Gestern war der letzte Tag meines Deutschkurses. Wir haben immer noch neue Grammatik gelernt, die passive Form. Wir verwenden dieses Formular, wenn wir nicht wissen, wer die Aktion ausgeführt hat. Hier sind einige Beispielsätze: Der Zauberwürfel wurde erfunden. Das Frühstück wird um 7 Uhr serviert.
Am Ende dieses Tages haben wir uns bedankt und viel Glück für die Zukunft gewünscht. Ich war mit meinem A2.3-Kurs sehr zufrieden, da dieser Kurs mir half, die wichtigsten Grundlagen zusammenzufassen und auch neue Dinge zu lernen.
Ich denke, ich werde meine Klassenkameraden wieder in der Schule sehen, weil ich weiterhin Deutsch auf Stufe B1.1 lerne.
Mit Grüßen, Judit

Meine Erfahrung bei der Deutsch Akademie

Dies ist der erste Kurs, den ich mit der Deutsch Akademie mache. Früher habe ich mit Hilfe einer ungarischen Website alleine zu Hause gelernt. Aber ich hatte ein Problem mit dieser Methode, ich habe zu Hause mit niemandem gesprochen. Deshalb habe ich beschlossen, mein Studium in einer Gruppe, in einer Sprachschule fortzusetzen. An der Deutsch Akademie hatte ich viele lustige Übungen mit meinen Klassenkameraden und wir sprechen viel miteinander. Meine Lieblingsmethode, wenn wir mit einem deutschen Brettspiel spielen und gleichzeitig die verschiedenen Grammatiken und Ausdrücke mit dem Brettspiel üben. Das ist wirklich lernen, indem man tut (oder spielt).
Mit Grüßen, Judit

Mein Hobby in Berlin

Ich habe viele Hobbys, Zum Beispiel am Klavier spielen, mit Brettspielen spielen, lesen, kochen, reisen, aber einer meiner Favoriten ist das Laufen. Besonders beim Langstreckenlauf. Als ich nach Berlin gezogen bin und neu hier war, hat mir dieser Sport geholfen, die Stadt und verschiedene Parks zu entdecken. Glücklicherweise gibt es in dieser Stadt viele grüne Parks.
Im April bin ich auch den Halbmarathon mit mehr als 37000 Läufern gelaufen. Das Ambiente war unglaublich. Ich vergesse nie, als ich das Brandenburger Tor sah, wo das Ziel war.
In meiner Gruppe an der Deutsch Akademie habe ich eine Klassenkameradin, die auch gerne viel läuft.
Mit Grüßen, Judit

Was vermissen nicht in Berlin

Ich muss zugeben, dass Berlin nicht die schönste Stadt ist, die ich in meinem Leben gesehen habe. Aber diese Stadt hat definitiv eine einzigartige Atmosphäre. Berlin ist auch sehr bekannt für seine Street Art und das coole, freundliche Ambiente.
Es gibt eine kleine Straße in Mitte, die mir so gut gefällt. Das ist auf Englisch die tote Hühnergasse – the Dead Chicken Alley – (Rosenthaler Str. 39, 10178 Berlin).
In diesem kleinen Innenhof sind die Wände voller Graffitis, es gibt das Anna Frank Zentrum, das gruselige Monsterkabinett, den Neurotitan Shop und die Galerie, ein kleines Kino und einige Bars mit viel Leben.
Dieser Ort ist die Essenz von Berlin.
Mit Grüßen, Judit

Meine Lieblingsorte in Berlin

Es ist schwierig, nur einen Lieblingsort in Berlin zu nennen. Normalerweise mag ich es, mit meinem Freund oder anderen Freunden einfache lokale Bars zu besuchen.
Ich erinnere mich, dass wir vor Weihnachten in eine sehr kleine und rauchige Bar im Bezirk Mitte gegangen sind. Die Bar war voller Einheimischer und sie tanzten auf alter Musik und trugen eine Weihnachtsmannmütze. Wir hatten eine sehr gute Zeit mit ihnen.
Wenn ich ein Restaurant zum Essen empfehlen muss, würde ich das japanische Restaurant, Aiko (Brunnenstraße 193, 10119 Berlin) empfehlen. Die Dekoration ist schön, das Essen ist lecker, der Service ist schnell und die Preise sind in Ordnung.
Mit Grüßen, Judit

Ende der 3. Woche

Am Ende der 3. Woche ist es wirklich schön zu sehen, wie viel ich schon gelernt habe.
Was die Grammatik betrifft, habe ich viel gelernt, zum Beispiel: Past Perfekt, Präteritum Imperfekt, Modal verb (wollen, dürfen, sollen, können müssen…) die Pronomen dir Zeit (ab, seit, bis,an, in, zu, vor nach, gegen, um, am, im), Wortfolge in einem Satz, der Unterschied zwischen Akkusativ und Dativ, Konjuktiv II. und die Adjektiv Konjugationen.
Ich habe auch meinen Wortschatz in verschiedenen Themengebieten verbessert: Reisen, Wohnung, Krankenheit und Gesundheit, Arbeit, Fähigkeiten, Hausmüll, Einkaufen und Freizeit.
Mein Lehrer erklärt sehr gut und alle Sprechübungen sind für mich sehr nützlich.
Mit Grüßen, Judit

Ein Geheimnis Sehenswürdigkeit in Berlin

Es gibt viele Orte in Berlin, die ich mag. Ich mag so sehr die Grünflächen, die Parks. Vor kurzem habe ich einen super Geheimnis Sehenswürdigkeit in Berlin entdeckt. Das ist die Nature Park Schöneberger Südgelande (Prellerweg 47-49, 12157 Berlin). Dieses Territorium ist eine verlassene Eisenbahn, wo du Kunst mit wilder Natur sehen können. Es gibt viele Graffiti, Bäume zwischen den alten Schienen und nicht so viele Menschen. Es ist ein perfekter Ort, um im Wald spazieren zu gehen. Dieser Park ist nicht weit vom Zentrum mit der S-Bahn entfernt. Das ist jeden Tag im Sommer von 9 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.  
Mit Grüßen, Judit

Das billigste Essen

Ich mag es sehr in Berlin, dass es einfach ist, billiges Essen zu finden. Zum Beispiel haben die beiden typischen Berliner Gerichte, die Currywurst und der Döner Kebab, einen sehr günstigen Preis. Wenn du Vegetarier oder Veganer bist, gibt es auch vegane Currywurst und Falafel.
Mein Lieblingsplatz, an dem ich billiges Obst und Gemüse kaufen kann, ist der türkische Markt. Dieser Markt ist dienstags und freitags in der Nähe der U-Bahn-Station Kottbusser Tor U8 (Maybachufer, 12047 Berlin) geöffnet. Beim letzten Mal habe ich eine Woche lang mein gesamtes Essen gekauft und nur 12 Euro ausgegeben. Darüber hinaus sind die Verkäufer freundlich.
Mit Grüßen, Judit

Was habe ich heute gelernt?

Heute habe ich mit meiner Gruppe etwas über Modalverb gelernt. Die deutschen Modalverben sind die folgenden: wollen, sollen, dürfen, können, mögen, möchten und müssen. Wir haben die Konjugaison und die Prateritumsform dieser Verben gelernt. Wir setzen die Theorie in die Praxis um. Wir haben ein Spiel gespielt und die neuen Verben benutzen. Ich bin froh, dass ich diese Verben kenne, weil sie sehr nützlich sind.
Jeden Tag haben wir ein großes Thema, um unsere Wortschatz zu verbessern. Heute war der müll das thema. Wir haben etwas über die verschiedenen Arten von Müll gelernt und wie man sie in Deutschland sammelt.
Mit Grüßen, Judit

Deutsche Sprache im Alltag

Ich lebe in Deutschland und finde es sehr wichtig, die Sprache des Landes zu sprechen, in dem ich lebe.
Beginnen wir mit dem ernsten Teil. Die deutsche Verwaltung ist schwierig und muss es gut machen. Leider spricht in Berlin nicht jeder Administrator Englisch, aber das ist normal. Manchmal muss du mit einem Übersetzer gehen, wenn Sie kein Deutsch sprechen und das ist nicht billig.
Seit ich Deutsch lerne, kann ich immer besser mit der Situation in Deutschland umgehen und mich unabhängiger fühlen.
Ich kann mit Einheimischen an einem kleinen Gespräch teilnehmen, zum Beispiel mit meinen Nachbarn. Ich verstehe auch immer mehr, was mich glücklich macht.
Mit Grüßen, Judit