Online Deutschkurs Forum

Recent Posts

61
Frage
Link zur Frage
Ist der Satz richtig oder falsch?
Heiße Schokolade ist heute im Cafè Anton im Angebot.

Frage des Users
Warum nicht Heißen Schokolade? ist es nicht Akkusativ plural adjektivdeklination?

Antwort
Hallo!
"Schokolade" ist Nominativ Singular! Jeder deutsche Satz braucht ein Subjekt (im Nominativ). Im Satz "Heiße Schokolade ist heute im Cafè Anton im Angebot." ist "Schokolade" das Subjekt. "Schokolade" ist femininum, also ist die Nominativ-Endung "-e".
Liebe Grüße
Anna
62
Frage
Link zur Frage
Ist der Satz richtig oder falsch?
Wenn ich du wäre, würde ich dem bösartigen Chef ordentlich die Meinung sagen!

Frage des Users
Warum dem bösartigen Chef ? ist es nicht das sagen Akkusativ?

Antwort
Hallo!
Das Verb "sagen" braucht Dativ UND Akkusativ. -> Ich sage einer Person (Dativ) eine Sache (Akkusativ).
In dem Satz "Wenn ich du wäre, würde ich dem bösartigen Chef ordentlich die Meinung sagen!" steht "ich" als Subjekt, "die Meinung" im Akkusativ und "dem bösartigen Chef" im Dativ.
Liebe Grüße
Anna
63
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Kommandant Torrero hielt nichts ... Unpünktlichkeit.
von
über
bei
zur


Frage des Users
warum von

Antwort
Hallo!
In der deutschen Sprache gibt es viele Verben, die nur mit einer Präposition funktionieren. Das sind zum Beispiel: "warten auf + Akkusativ" oder "teilnehmen an + Dativ".
Das Verb "halten" im Sinn von "eine Meinung haben" braucht immer die Präposition "von" + Dativ.

Liebe Grüße
Anna
64
Hallo Anna,

sind diese Verben Schwachte oder Starke Verben:
- haben
- wollen
- erleben
- sollen

Vielen Dank,

Tanja


Hallo Tanja,

das sind alles schwache Verben.
Ein Verb ist dann schwach, wenn sich der Vokal in den Stammformen nicht ändert.

haben - hatte - gehabt
wollen - wollte - gewollt
erleben - erlebte - erlebt
sollen - sollte – gesollt

Ändert sich der Stammvokal von Infinitiv zu Präteritum, dann ist das Verb stark! Du siehst das bei „fahren“: im Präteritum wird das „a“ zu „u“ – oder „schwimmen“: das „i“ wird im Präteritum zu „a“

fahren – fuhr – gefahren
schwimmen – schwamm - geschwommen

Liebe Grüße
Anna
65
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Nach einer kompletten Durchuntersuchung des Patienten teilte ihm sein Arzt mit: "Sie können 100 Jahre alt werden."
Nach einer kompletten Durchuntersuchung des Patienten teilte ihm sein Arzt mit, dass er 100 Jahre alt werden könne.
Nach einer kompletten Durchuntersuchung des Patienten teilte ihm sein Arzt mit, dass er 100 Jahre alt werden könnte.
Nach einer kompletten Durchuntersuchung des Patienten teilte ihm sein Arzt mit, dass er 100 Jahre alt werden konnte.
Nach einer kompletten Durchuntersuchung des Patienten teilte ihm sein Arzt mit, dass er 100 Jahre alt wird.


Frage des Users
Entschuldigung, aber ich habe das nicht verstanden. Warum ist die Antwort mit "koenne" richtig und nicht die Antwort mit "koennte"?

Antwort:
Hallo!
Möchte man zitieren, was jemand anderer gesagt hat, braucht man den Konjunktiv 1. Der Konjunktiv 1 ist die Form für die indirekte rede.
Man konjugiert den Konjunktiv 1 wie das normale Präsens, mit dem Unterschied, dass die 3. Person Singular die Endung -e hat.

Liebe Grüße
Anna
66
Frage
Link zur Frage
Mit ___ Humor versucht Herbert, die Damen bei seinen Rendesvouz zu begeistern, aber scheitert immer.

Frage des Users
"scheiter" oder "scheitert"? Bitte erklären Sie. Danke



Antwort

Hallo!
Die Präposition "mit" braucht immer einen Dativ.
Das Nomen "Humor" ist maskulin.
Das Maskulin-Signal im Dativ ist "-em", also: "Mit schwarzem Humor"

Liebe Grüße
Anna

67
Fragen zur Grammatik (German Grammar) / Re: Satzstellung
« Last post by Online-Lehrerin-Anna on January 19, 2021, 09:38:02 PM »
Frage
Link zur Frage
Ist dieser Satz richtig?
Den billigsten Flug nach Neapel bietet ItalyFlug für 79€ an.


Hallo! Jeder deutsche Satz braucht ein Subjekt und ein Verb. Das Subjekt steht immer VOR oder NACH dem Verb. Wir fragen nach dem Subjekt mit "wer?" oder "was?" .
In unserem Satz "Den billigsten Flug nach Neapel bietet ItalyFlug für 79€ an." steht das Subjekt nach dem Verb an 3. Position. An Pos. 1 steht der Akkusativ. Das ist absolut in Ordnung ;-)
Liebe Grüße
Anna
68
Frage
Link zur Frage
Ist dieser Satz richtig?
Ist der Mantel Ihre?
Ist der Mantel Ihrer?


Frage des Users
warum Ihrer und und nicht Ihren ?

Hallo!
Das Prinzip der deutschen Endungen sind die Signale, die die Artikel definieren.
Habe ich zum Beispiel ein maskulines Nomen, dann trägt der Artikel "der" das "r-Signal", wie hier in "der Mantel".
Gibt es kein Nomen, dann wird ein Pronomen gesetzt. Das Signal trägt dann das Pronomen, wie hier "Ihrer".

Liebe Grüße
Anna
69
Frage
Link zur Frage
Ist dieser Satz richtig?
Haben Sie auf die Prüfung sich vorbereitet?

Frage des Users
warum ist hier reflexive  pronomen nicht mit reflexiv verb? sich vorbereitet.

Antwort

70
Im Deutschen gibt es Regeln zur Satzstellung:
1.) Das Verb steht an 2. Position im Aussagesatz.
2.) Das Subjekt steht direkt vor oder direkt nach dem Verb.
3.) Dativ steht vor Akkusativ
4.) Zwischen Dativ und Akkusativ steht "TEKAMOLO": temporale, kausale, modale, lokale Ergänzungen.
5.) Ist der Akkusativ einen Pronomen, steht es nach dem Verb an 3. Position. (Ist diese Position schon vom Subjekt besetzt, dann steht der Akkusativ an Position 4.)

Wegen der Regel 5 steht das "sich" an Position 3, nach dem Verb oder eben an Position 4, wenn das Subjekt an 3. Stelle steht.