Online Deutschkurs Forum

Recent Posts

41
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Nehmen Sie eine Suppe? - Nein, ich ... einen Salat.
nehme
nehmen
nimmst
nimme


Frage des Users
Nehme

Antwort
Hallo!
Das Verb "nehmen" konjugiere ich so:

ich nehme
du nimmst
er, sie, es nimmt
wir nehmen
ihr nehmt
sie, Sie nehmen

Liebe Grüße
Anna
42
Setzen Sie das richtige Wort ein!
Ich weiß nicht,#womit,wonach,wobei,worin# ich die teure Reise bezahlen soll.

Packe die Dropdowns in '#' Zeichen. Unterteile dabei die einzelnen Optionen mit Kommas.
Z.B.:
Der Hund muss zum Tierarzt #gebracht,geholt,geschickt# werden, weil er nichts frisst.

Frage des Users
was ist womit

Antwort
Hallo!
Das Wort "womit" ist ein Präpositionaladverb. Das heißt, dass es ein Adverb mit einer Präposition ist. Alle Antworten hier sind Präpositionaladverbien: wo-nach, wo-bei, wor-in. Immer, wenn "wo" mit einer Präposition kombiniert ist, haben wir eine Frage. Bei einer Aussage hätten wir "da-" + Präposition.
Liebe Grüße
Anna
43
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Ich trinke gerne Kaffee, aber in vielen Cafés schmeckt ... mir gar nicht.
er
es
ihm
ihn


Frage des Users
warum ist "er" und nicht "es"?

Antwort
Hallo!
Das Nomen "Kaffee" ist maskulinum. Wenn wir ein Pronomen setzen, müssen wir auch das maskuline Personalpronomen setzen. Im Nominativ ist das "er". Man sieht das auch am "-r"-Signal. (deR - eR)
Liebe Grüße
Anna
44
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Wann ist der Unfall passiert? .. zwei Wochen.
Vor
In
Im
Zwischen


Frage des Users
Was los?

Antwort
Hallo!
Auf die Frage "Wann ist der Unfall passiert?" kann nur die Präposition "vor" passen, da nur "vor" die Vergangenheit anzeigt. "In" und "Im" zeigen auf die Zukunft, bei "zwischen" brauchen wir zwei Zeitangaben.
Liebe Grüße
Anna
45

Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Nein, Karl, du ... mich wirklich nicht nach Hause begleiten. Ich finde den Weg schon alleine.
brauchst
sollst
darfst
möchtest


Frage des Users
Warum ist "brauchst" der Richtig Antwort, weil "Sollst" oder "darfst" passt besser?

Antwort
Link
Hallo!
Du hast recht, dass "sollen" auch eine richtige Möglichkeit ist. Auch "dürfen" ist möglich, aber in diesem Satz geht es um eine subjektive Bedeutung von Modalverben. Dabei nimmt "nicht brauchen zu + Infinitiv" die Funktion von "nicht müssen" ein.
Liebe Grüße, Anna
46
Hallo Priscilla,

bei dieser Übung geht es um das Partizip 1. Das Partizip 1 funktioniert wie ein normales Adjektiv und trägt eine Endung, wenn es vor einem Nomen steht. In deinem Satz „ Die sich vor Schmerzen ... Patientin“ ist „fürchtende“ dein Adjektiv. Da das Nomen „Patientin“ hier im Nominativ steht und femininum ist, lautet die Endung -e.

Liebe Grüße, Anna
47
Frage
Link zur Frage
Was gefiel ____ am Urlaub am meisten?
dir
dich
euer
unser


Frage des Users
wieso ist das Antwor "unser" nicht richtig?

Antwort
Hallo! Das Verb "gefallen" braucht immer einen Dativ. Der Dativ zu "wir" wäre ""uns", nicht "unser". Außerdem macht es keinen Sinn, sich selbst zu fragen.
Liebe Grüße
Anna
48
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
In ... Schloss hat Kaiserin Elisabeth gelebt? - In Schönbrunn.
welchem
welcher
welchen
welches


Frage des Users
wellches

Antwort
Link
Hallo!
Wenn man in der deutschen Sprache mit "wo?" fragen kann, braucht man immer den Dativ.
Das Verb "leben" hat immer die Frage "wo?" - also: Dativ.
"In welchem Schloss hat Kaiserin Elisabeth gelebt?"

Liebe Grüße
Anna
49
Fragen zur Grammatik (German Grammar) / Gerundiv
« Last post by Online-Lehrerin-Anna on April 06, 2021, 09:44:43 AM »
Existiert das Gerundiv auch im Deutschen? Ja, als Beifügung, sogenannte "Apposition".

Man bildet es mit "zu", dem Partizip 1 + Endung

Achtung! "zu" ist hier keine Präposition!!

Frage
Link zur Frage
Ist der Satz richtig oder falsch?
Ein nicht zu erklärender Fehler führte zur fristlosen Kündigung des Mitarbeiters.

Frage des Users
Könnten Sie mir bittel erklären, warum ist der Satz richtig.<br />
Ein nicht zu erklärendem Fehler ist denke ich korrekt oder?

Antwort
Link
Hallo!
Der Satz "Ein nicht zu erklärender Fehler führte zur fristlosen Kündigung des Mitarbeiters." ist richtig. Warum? Das "zu" in diesem Satz ist keine Präposition (mit Dativ).
Das "zu" ist Teil des Gerundivs. Es sagt dasselbe wie "Ein Fehler, der nicht erklärt werden kann". Durch diese Bedeutung bekommt das Partizip 1 eine Nominativ-Endung.
Liebe Grüße
Anna
50
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
... du mir bitte eine Cola?
Gibst
Gebst
Gebe
Gibest


Frage des Users
du mir bitte eine Cola

Hallo!
Das Verb "geben" hat einen Vokalwechsel. Das heißt, dass der Vokal "e" in der 2. und 3. Person Singular zu "i" wechselt. Das passiert auch bei "sprechen" und "nehmen".
Ganz liebe Grüße
Anna