Online Deutschkurs Forum

Recent Posts

1
Finde die richtige Antwort.
Die alte Dame denkt gern an #jene,dieses,jenen,jenem# Zeit zurück, als sie jung und glücklich war.

Packe die Dropdowns in '#' Zeichen. Unterteile dabei die einzelnen Optionen mit Kommas.
Z.B.:
Der Hund muss zum Tierarzt #gebracht,geholt,geschickt# werden, weil er nichts frisst.

Frage des Users
wieso kommt dahin JENE und nicht JENEN

Antwort

Hallo!

Das Verb "denken" funktioniert alleine nicht. Es ist ein "Verb mit Präposition". Die passende Präposition ist hier "denken an + Akkusativ".
Das Nomen "Zeit" ist feminin, also hat der Akkusativ-Artikel die Endung "-e".

Liebe Grüße
Anna
2
Fragen zur Grammatik (German Grammar) / Graduierung
« Last post by Online-Lehrerin-Anna on September 15, 2022, 08:29:39 AM »
Frage
Link zur Frage
Ist dieser Satz richtig?
Ich liebe den Duft frisch gewaschener Wäsche.

Frage des Users
Warum soll ich nicht "frisch" deklinieren?
Also: "Ich liebe den Duft frischer gewachsener Wäsche. "

Antwort
Hallo!
Hier gibt es zwei Antworten:
1.) Wenn beide Adjektive das Nomen beschreiben, musst du sie beide deklinieren und mit einem Komma trennen. Also hier: frischer, gewaschener Wäsche
2.) Wenn ein Adjektiv das andere Adjektiv beschreibt (wie in unserem Beispiel), dann dient es der "Graduierung" und wird nicht dekliniert. Es definiert in unserem Fall, wie gewaschen die Wäsche ist. (Das ziemlich kalte Wetter, der morgendlich lange Spaziergang, das kalt gestellte Essen,...)

Liebe Grüße
Anna
3
Fragen zur Grammatik (German Grammar) / Re: Wechselpräpositionen
« Last post by Online-Lehrerin-Anna on September 14, 2022, 08:37:41 AM »
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Möchtest du dich nicht schon an ... Tisch (m) setzen?
den
der
dem
die


Frage des Users
Hallo Anna !

''Möchtest du dich nicht schon an DEN Tisch (m) setzen? ''

Warum Akk. ? aber nicht ''dem'' Dat. X_X

Danke

Antwort
Hallo!

Das Verb "setzen" ist ein Verb der Aktion. Das heißt, dass das, was man irgendwohin "setzt", in Bewegung ist.

Verben der Aktion brauchen IMMER eine Ergänzung im AKKUSATIV.

Das Gegenteil ist das Verb "sitzen". Es zeigt eine Position an und die Ergänzung steht IMMER im DATIV.

"Tisch" ist ein maskulines Nomen, der Akkusativ hat den Artikel "den".

Beste Grüße!
4
Fragen zur Grammatik (German Grammar) / Re: Ordinalzahlen
« Last post by Online-Lehrerin-Anna on September 14, 2022, 08:32:40 AM »
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
dreizehn - sechs + dreiundneunzig =
hundert
achtundneunzig
neunundneunzig


Frage des Users
dreizehn

Antwort
Hallo!

Die Rechnung "dreizehn - sechs + dreiundneunzig =" bedeutet "13 - 6 + 93 = " Die Lösung ist also 100, "hundert"

Liebe Grüße
Anna
5
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Klaus schenkt ... Schwester zu Weihnachten einen PC mit Drucker!
seiner
seinem
ihrem
ihrer


Frage des Users
Klaus schenkt ... Schwester zu Weihnachten einen PC mit Drucker!
seiner (Richtig)

Warum ''seiner'' ist Richtig ? Warum nict ''seinem'' ?

Danke

Antwort:
Hallo!

Das Verb "schenken" braucht immer zwei Objekte: Die Person steht im Dativ, das Geschenk im Akkusativ.

In unserem Satz "Klaus schenkt ... Schwester zu Weihnachten einen PC mit Drucker!" ist die Schwester die Person (also im Dativ), der PC mit Drucker das Geschenk (im Akkusativ).

Das Nomen "Schwester" ist femininum und hat im Dativ die Artikelendung "-er" -> seiner Schwester

Liebe Grüße
Anna
6
rage
Link zur Frage
Ist dieser Satz richtig?
Kinder, gehen Sie in die Schule!

Falsch!


Frage des Users
Warum ist das die Antwort nicht "gehen Sie"?

Antwort
Hallo!
Beim Imperativ unterscheiden wir zwischen drei Formen:
.) per du im Singular
.) per du im Plural
.) per Sie im Singular und Plural

Mit Kindern sprechen wir immer "per du", das Nomen steht im Plural. "gehen Sie" wäre per Sie!

Liebe Grüße
Anna
7
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Ich brauche einen neuen Badeanzug. ... ist nicht mehr modern.
Meiner
Mein
Meine
Meines


Frage des Users
Hallo Anna !

"Ich brauche einen neuen Badeanzug. Meiner ist nicht mehr modern."

Warum "mainer" aber nicht "mein" ? 

Vielen Dank


Antwort


Hallo!

Jeder deutsche Satz braucht mindestens ein Subjekt und ein Verb. Das Subjekt steht im Nominativ und hat eine maskuline, feminine oder neutrale Endung.
Der Satz ".... ist nicht mehr modern." bezieht sich auf das Nomen "Badeanzug". Das Nomen "Badeanzug" ist maskulinum und steht im Singular.
Weil in unserem Satz kein Subjekt ist, müssen wir es schreiben! Wir nehmen den Possessivartikel und hängen die masuline Nominativendung dran: "Meiner ist nicht mehr modern."

Liebe Grüße
Anna
8
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Der Schüler erzählt dem Lehrer, dass sein kleiner Bruder Kakao über dessen Hausaufgaben geschüttet haben ... und dass er sie deswegen nicht bringen konnte. (eher unwahrscheinlich)
will
mag
kann
könnte


Frage des Users
welche verb passt

Antwort

Die Modalverben haben in der deutschen Sprache zwei Bedeutungen: eine objektive (also eine "normale" und eine subjektive Bedeutung).
Bitte schau im Grammatiktrainer unter "Subjektive Modalverben" nach - dort findest du eine ausführliche Erklärung MIT Bild.
Für unseren Satz ist das Modalverb "will" richtig. Wenn jemand eine BEHAUPTUNG tätigt, dann brauchen wir oft das Modalverb "wollen".
Liebe Grüße
Anna
9
Frage
Link zur Frage
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Das Partizip II von einladen lautet:
eingeladen
eingeladet
eingeludet
eingeluden


Frage des Users
was ist ein partizip


Antwort
Hallo!
Das Partizip 2 ist die dritte Form vom Verb.
Es gibt regelmäßige und unregelmäßige Verben. Die regelmäßigen Verben ändern den Stammvokal nie, egal in welcher Form und Zeit. Die regelmäßigen Verben ändern den Vokal. Am besten sieht man dies in der zweiten Form vom Verb, im Präteritum.
Deshalb gibt man ein Verb immer in 3 Formen an: Infinitiv - Präteritum - Partizip 2

z.B. regelmäßiges Verb machen: machen - machte - gemacht (das a bleibt immer gleich)
unregelmäßiges Verb fahren: fahren - fuhr - gefahren (das a ändert sich)

Das Partizip 2 braucht man, damit man verschiedene Grammatikphänomene bilden kann: das Perfekt, Plusquamperfekt, Konjunktiv 2 der Vergangenheit, Passiv, etc...

Liebe Grüße
Anna
10
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Sie dürfen bei der nächsten Kreuzung nicht wieder geradeaus fahren. Sie müssen ... ... abbiegen.
nach links
dort hin
hier oben
nach draußen

Frage des Users
warum?

Antwort
Hallo!
Im ersten Satz steht "nicht geradeaus fahren". Das heißt, dass die Antwort "hier oben" nicht korrekt sein kann, weil man nicht "oben" fahren kann (nur "hinauf").
"Nach draußen" macht auch keinen Sinn, weil man ja schon draußen ist. ;-)
"Dort hin" ist für eine Wegbeschreibung zu ungenau, das macht auch keinen Sinn.
Übrig bleibt also nur "nach links", was auch eine korrekte Wegbeschreibung ist.

Liebe Grüße
Anna