Online Deutschkurs Forum

Fragen zur deutschen Sprache => Fragen zur Grammatik (German Grammar) => Topic started by: Online-Lehrerin-Anna on October 13, 2010, 01:44:54 PM

Title: Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on October 13, 2010, 01:44:54 PM
Das Relativpronomen:
-   verbindet zwei Sätze und vermeidet Wiederholungen:
Das Auto gehört Tom. Das Auto ist blau. = „Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“

-   gibt extra Informationen zu einem Substantiv:
„Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“

Ich habe heute den Fisch gekauft. Den Fisch isst du so gerne.
Frau Müller trägt ein Kleid. Das Kleid ist von Golce und Dabbana!

Regel 1: Das Relativpronomen steht nach dem Substantiv, das es beschreibt: „Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“
Regel 2: Im Satz mit Relativpronomen („Relativsatz“) steht das Verb am Ende!!
„Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“
Regel 3: Das Verb im Relativsatz sagt, ob das Relativpronomen Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv ist. „Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on October 13, 2010, 01:46:39 PM
www.deutschakademie.de/online-deutschkurs (https://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs)
Über 20.000 Grammatikübungen finden Sie im kostenlosen Online-Grammatiktrainer!
Eine Frage daraus zu Ihrem Thema:


Thema: ''um...zu'' oder damit
Unterthema: finale / restriktive Nebensätze um...zu, ohne...zu

   Josef fährt nie in den Urlaub, ... sich vorher genau über das Land und deren Menschen ... .
      ohne zu informieren
      damit informiert
      um zu informieren
      zu informieren

Frage:

   Deutschübungs Frage 7 von 10 (Nr. 2773)
das Land und deren Land?

Erklärung:
Hallo,

"deren" ist ein Relativpronomen und du brauchst es nur, wenn es ein Bezugswort gibt und das im Plural steht.
"deren" Menschen bezieht sich auf das Land, in dem die Menschen wohnen (und "Menschen" ist Plural, also "deren").

Das Relativpronomen:

             maskulinum   neutrum   femininum   Plural
Nominativ   der   das   die            die
Akkusativ   den   das   die            die
Dativ         dem   dem   der            denen
Genitiv      dessen   dessen   deren          deren

Liebe Grüße, Anna


The Newsletter for learners of German, tips for quicker learning and facts about the German-speaking world:
www.deutschakademie.de/newsletter_form.php
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on June 04, 2011, 06:56:35 PM
Thema: Relativsätze
Unterthema: Relativsätze (em - Brückenkurs)

   Die Familie will in ein Land ziehen, ... am Meer liegt.
      dieses
      den
      das
      wo

Frage:
Die Familie will in ein Land ziehen, ... am Meer liegt.
 Warum das kann nicht "wo" ?

Erklärung:
Du kannst schon auch "wo" als Relativpronomen benutzen, aber es bleibt immer ein Fragesatz (mit anderer Satzstellung).
Das heißt, wenn ich einen Satz habe: "Ich mag ein Land, wo es ein Meer gibt." Dann kann kann ich aus dem Teil "...wo es ein Meer gibt" den Fragesatz "Wo gibt es ein Meer?" bilden.
Nimmst du deinen Satz "Die Familie will in ein Land ziehen, wo am Meer liegt." dann funktioniert das nicht. Der Satz "Wo liegt am Meer?" ist nicht richtig, weil es kein Subjekt (keinen Nominativ) gibt.

Liebe Grüße, Anna
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on June 05, 2011, 10:15:49 AM
   Thema: Relativsätze
Unterthema: Relativsätze mit "was" und "wo", Relativsätze Nom., Dat,. Akk.

   Welche Stadt, ... du bis jetzt warst, hat dir am besten gefallen?
      der
      die
      das
      wo

Frage:
Da "Stadt" kein geographisches Ort ist, warum benutzt man "wo", statt "in der" zu benutzen?
Danke

Erklärung:
Hier sind beide Möglichkeiten richtig: "wo" und - wie du selbst schreibst - "IN der". Du brauchst hier eine lokale Angabe. Den Test, ob "wo" richtig ist, machst du, indem du den Relativsatz umstellst. Bildet sich aus dem Wo-Satz ein richtiger Fragesatz, dann ist das "wo" korrekt. Ist es nicht möglich, brauchst du ein anderes Relativpronomen.
Hier ist das "wo" richtig: ", wo du bis jetzt warst," = "Wo warst du bis jetzt?"

Liebe Grüße, Anna
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on September 05, 2011, 07:56:59 PM
Thema: Nebensatz - relative, konsekutive Nebensätze
Unterthema: relativ, konsekutiv das, was, dass, worauf

   Es ist wirklich großartig, ... du ... alles erreichen konntest.
      dass - dass
      damit - das
      dass - was
      was - damit

Erklärung:
Hallo!

In dem Satz "Es ist wirklich großartig, ... du ... alles erreichen konntest." wird der richtige Nebensatz gesucht.
Natürlich kann hier ein Nebensatz mit "dass" richtig sein. Allerdings darf das "dass" nur nach dem Komma, als Konjunktion stehen. Somit ist die erste Antwort falsch. Auch die dritte Antwort muss falsch sein, da "was" ein Fragewort ist und in einem Frage- oder Relativsatz am Beginn stehen muss.
Ein "damit"-Satz ist auch falsch, weil der Hauptsatz keinen Finalsatz einleitet.
Somit bleibt nur die Antwort 4, die auch korrekt ist. Mit "was" wird ein Relativsatz eingeleitet und das "damit" ist ein Bezugswort zu einer vorher genannten Sache.

Liebe Grüße, Anna
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on February 12, 2012, 10:57:13 AM
Thema: Pronomen - Relativpronomen
Unterthema: Relativpronomen

   Die Schauspielerinnen, ... früher die größten Konkurrentinnen waren, sind jetzt die besten Freundinnen.
      denen
      die
      das
      der

Erklärung:
Hallo!

Wenn man zwei Sätze hat, die sich aufeinander beziehen - eine "Relation" zu einander haben, dann verwendet man oft ein Relativpronomen, um sie zu verbinden.
Relativpronomen sind "wo" und "wie", "welche-" und die Artikel.

In der Grammatik der Relativsätze muss man beachten, dass der Relativsatz nich nur das Relativpronomen hat, sondern auch ein Verb und ein Subjekt. Oft ist das Subjekt das Relativpronomen, wie hier: "Die Schauspielerinnen, DIE früher die größten Konkurrentinnen waren,..."

ACHTUNG: In der 2. Person Plural ist das Relativpronomen nicht gleich dem Artikel, sondern heißt "derer"; in der 3. Person Plural ist das Relativpronomen nicht gleich dem Artikel, sondern heißt "denen".

Liebe Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on May 03, 2012, 09:26:44 AM
Thema: Nebensatz - relative, konsekutive Nebensätze
Unterthema: relativ, konsekutiv das, was, dass, worauf

   Meine Mutter hat ..., ... sie uns zu Weihnachten schenkte, immer zuvor am Dachboden versteckt.
      das - dass
      was - damit
      das - was
      was - dass

Erklärung:
Hallo!

In dieser Übung stehen zwei Sätze: ein Hauptsatz und ein Nebensatz:
Hauptsatz: Meine Mutter hat das immer zuvor am Dachboden versteckt.
Nebensatz: Relativsatz "was sie uns zu Weihnachten schenkte"

Das "das" im Hauptsatz ist das Objekt im Akkusativ, das "was" im Nebensatz ist das Relativpronomen, das sich auf das Objekt bezieht.

Beste Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on May 26, 2012, 01:50:17 PM
Thema: Relativsätze
Unterthema: Relativsätze (em - Brückenkurs)

   Der österreichische Film "Hundstage", ... von abstoßenden Charakteren erzählt, wurde 2001 unter der Regie von Ulrich Seidl gedreht.
      wo
      der
      deren
      dem

Erklärung:
Hallo!

Ein Relativsatz hat die Funktion, zwei Sätzes mit demselben Bezugswort zu verbunden. In dem Satz "Der österreichische Film "Hundstage", ... von abstoßenden Charakteren erzählt, wurde 2001 unter der Regie von Ulrich Seidl gedreht." findet man den Satz "Der österreichische Film "Hundstage" wurde 2001 unter der Regie von Ulrich Seidl gedreht." und "Der österreichische Film "Hundstage" erzählt von abstoßenden Charakteren." In beiden Sätzen ist das Subjekt ident, also kann man sie mit einem Relativpronomen verbinden.
Das Pronomen ist gleich dem Artikel.Im Nebensatz "... von abstoßenden Charakteren erzählt," fehlt das Subjekt, als muss das Relativpronomen das Subjekt ersetzen und steht somit im Nominativ.

Beste Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on May 26, 2012, 05:22:38 PM
Thema: Relativsätze
Unterthema: Relativsätze (em - Brückenkurs)

   Die Mitarbeiter der Firma DSA, ... Job jetzt in Gefahr ist, fürchten, dass sie bald arbeitslos sind.
      die
      den
      der
      deren

Frage:
warum deren bitte?

Erklärung:
Hallo,

"deren" ist ein Relativpronomen und du brauchst es nur, wenn es ein Bezugswort gibt und das im Plural steht.
"deren" Job bezieht sich auf die Mitarbeiter, die einen Job haben (und "Mitarbeiter" ist Plural, also "deren").

Das Relativpronomen:

             maskulinum   neutrum   femininum   Plural
Nominativ    der          das       die         die
Akkusativ    den          das       die         die
Dativ        dem          dem       der         denen
Genitiv      dessen       dessen    deren       deren

Liebe Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on October 30, 2012, 10:30:32 AM
    Thema: Dativ (dir, dem, meinem,...)
Unterthema: Dativ allgemein- Artikel, Pronomen

   Der Obdachlose, ... ich gestern zehn Cent in den Hut geworfen habe, wartete heute wieder auf ein paar Münzen von mir.
      den
      der
      wen
      dem

Erklärung:
Hallo!

Das Relativpronomen steht nach dem Substantiv, das es beschreibt: „Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“
Im Satz mit Relativpronomen („Relativsatz“) steht das Verb am Ende!!
„Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“
Das Verb im Relativsatz sagt, ob das Relativpronomen Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv ist. „Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“

Im Satz "... ich gestern zehn Cent in den Hut geworfen habe" fehlt das Dativ-Objekt. Das Bezugswort "Obdachloser" ist maskulinum, alsor braucht man das Relativpronomen "dem".

Beste Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on December 02, 2012, 02:20:06 PM
Thema: Relativsätze
Unterthema: Relativsätze (em - Brückenkurs)

   1930 spielte sie die Hauptrolle in dem Film "Der Blaue Engel", mit ... ihr der internationale Durchbruch gelang.
      dem
      deren
      mit denen
      der

Erklärung:
Hallo!

Das Relativpronomen bezieht sich hier auf das Nomen "Hauptrolle". Das Nomen ist Femininum und steht nach der Präposition "mit" im Dativ.
Das Relativpronomen im Dativ Femininum Singular lautet "der":
"1930 spielte sie die Hauptrolle in dem Film "Der Blaue Engel", mit der ihr der internationale Durchbruch gelang."

Beste Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on December 08, 2012, 01:05:10 PM
    Thema: Pronomen - Relativpronomen
Unterthema: Relativpronomen

   Der fremde Mann, ... gestern so plötzlich vor meiner Tür stand, wollte mir nur eine Waschmaschine verkaufen.
      den
      dem
      der
      bei dem

Erklärung:
Hallo!

Jeder Satz in der deutschen Sprache braucht ein Subjekt und ein Verb. Im Satz " Der fremde Mann wollte mir nur eine Waschmaschine verkaufen." finden wir "der fremde Mann" als Subjekt und "wollte... verkaufen" als Verb.
Aber auch der Relativsatz braucht Verb und Subjekt. Wir finden in " ... gestern so plötzlich vor meiner Tür stand" ein Verb "stand", aber kein Subjekt. Das Relativpronomen bezieht sich auf das Nomen "Mann" im Hauptsatz und muss als Subjekt Nominativ sein!

Liebe Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on January 02, 2013, 09:46:48 AM
    Thema: Relativsätze
Unterthema: Relativsätze (em - Brückenkurs)

   "Good Bye Lenin!" ist ein Film, ... sich mit der Geschichte der DDR auseinandersetzt.
      das
      der
      deren
      wo

Frage:
Warum brauchen wir "der" entweder "das"

Erklärung:
Hallo!

Ein Relativpronomen verbindet zwei Sätze miteinander. Dabei muss ein Satzteil in beiden Sätzen vorkommen. Das heißt, ein Satz steht in Relation zu dem anderen.
Im Satz ""Good Bye Lenin!" ist ein Film, ... sich mit der Geschichte der DDR auseinandersetzt." ist das Bezugswort "Film".
Das Nomen "Film" ist maskulinum und hat den Artikel "der" und nicht "das".

Beste Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on January 05, 2013, 08:46:09 AM
    Thema: Relativsätze
Unterthema: Relativsätze mit "was" und "wo", Relativsätze Nom., Dat,. Akk.

   Sie hat nichts, ... nicht niet- und nagelfest war, zurückgelassen.
      der
      dem
      was
      wo

Frage:
sie hat nichts dem

Erklärung:
Hallo!

Jeder Satz in der deutschen Sprache braucht ein Subjekt und ein Prädikat.
Ein Relativsatz besteht aus zwei Sätzen; beide Sätze brauchen ein Subjekt und ein Prädikat.
Der erste Teilsatz "Sie hat nichts zurückgelassen" hat das Subjekt "Sie" und das Prädikat "hat zurückgelassen".
Der zweite Teilsatz hat aber nur ein Prädikat "war". Das Subjekt - ein Nomen oder ein (Relativ)pronomen im Nominativ - fehlt.
Bezieht sich das Relativpronomen auf einen ganzen Satz oder das Wort "alles/etwas/nichts", dann brauchen wir das Relativpronomen "was".

Beste Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on June 06, 2013, 09:01:33 PM
Thema: Pronomen - Relativpronomen
Unterthema: Relativpronomen

   Das Pferd, ... bei der Show den ersten Platz gewonnen hat, gehört Sybille.
      das
      wo
      was
      dem

Erklärung:
Jeder Satz mit einem Relativpronomen braucht ein Subjekt. Finden wir im Relativsatz kein Subjekt, so steht das Pronomen im Nominativ. In unserem Satz "Das Pferd, ... bei der Show den ersten Platz gewonnen hat, gehört Sybille." finden wir im Relativsatz kein Subjekt, also heißt das Relativpronomen im Neutrum Nominativ "das".

Beste Grüße!
Title: Re:Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on July 05, 2013, 02:54:17 PM
Thema: Relativsätze
Unterthema: Relativsätze mit "was" und "wo", Relativsätze Nom., Dat,. Akk.

   Er hat sich für nichts, ... er bekommen hat, bei uns bedankt.
      den
      für die
      mit denen
      was

Frage:
warum die Antwort 'was' ist und nicht 'mit denen'!!


Erklärung:
Hallo!

Nach den Indefinitpronomen "alles, etwas, nichts" steht IMMER das Relativpronomen "was". Nur nach Personen oder Dingen, bei denen das Relativpronomen im Dativ Plural steht, brauchen wir das Relativpronomen "denen".

                  maskulinum   neutrum   femininum   Plural
Nominativ     der              das         die            die
Akkusativ     den              das         die            die
Dativ           dem             dem        der            denen
Genitiv         dessen         dessen     deren       deren

Beste Grüße!
Title: Re: Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on May 07, 2014, 09:23:49 AM
    Thema: Pronomen - Relativpronomen
Unterthema: Relativpronomen

   Plötzlich stand der Mann wieder vor der Tür, ... Herr Franz 1000 Euro geliehen hat.
      den
      dem
      der
      vor dem
   
Fragentext:    
Hallo! Ich bräuchte Hilfe. Ich meine, der Sinn dieses Satzes ein bisschen unverständlich ist. Aber ich wählte die Antwort "der" nur weil (soviel ich weiß) das Wort "Herr" im Genitiv, Dativ und Akkusativ die Endung "-(e)n" braucht. In dem Satz gibt es keine Endung "-n", also ich vermutete, dass in diesem Fall ist es Nominativ (also, "der").

Erklärung:
Hallo!

Ich kann das Rätsel lösen! Wir finden hier einen Hauptsatz und einen Relativsatz. In der deutschen Sprache brauchen alle Sätze ein Subjekt und ein konjugiertes Verb.
Im Hauptsatz ist das Subjekt "der Mann" und das Verb heißt "stand".
Im Relativsatz finden wird das Subjekt "Herr Franz" (Wer hat 1000 Euro geliehen?" und das Verb "hat geliehen".
JETZT müssen wir beachten, dass die meisten Verben nicht alleine stehen können und ein Objekt brauchen. Das Verb "leihen" braucht IMMER einen Dativ. Den Sativ sehen wir hier nicht, also müssen wir ein Pronomen im Dativ setzen.
Das Relativpronomen bezieht sich auf "der Mann" im Hauptsatz - wir brauchen als ein Relativpronomen im DATIV, MASKULINUM, SINGULAR.
Die Lösung lautet also "Plötzlich stand der Mann wieder vor der Tür, DEM Herr Franz 1000 Euro geliehen hat."

Es handelt sich hier also um ein fehlendes Relativpronomen, nicht um einen Artikel zu "Herr Franz".

Beste Grüße!
Title: Re: Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on January 15, 2016, 08:41:14 AM
Frage 1.) Relativpronomen:

"Wer war denn der Herr gestern Abend auf deiner Party, ___ Namen ich mir nie merken kann?"

a.) den
b.) der
c.) dessen
d.) wo

‪#‎Deutschkurs‬
Title: Re: Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on January 15, 2016, 08:41:49 AM
Die richtige Lösung ist c.) "dessen"
Title: Re: Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on March 05, 2016, 08:40:09 AM
Manfred kauft nichts, ... er nicht unbedingt benötigt.
   
   a.) den
   
   b.) die
   
   c.) was
   
   d.) der

Antwort:
Hallo!

Nach den Wörten "alles, etwas, nichts" und dem substantivierten Superlativ (=das beste, das größte, das schönste, etc..) steht IMMER das Relativpronomen "was".

Liebe Grüße!
Title: Re: Das Relativpronomen
Post by: Online-Lehrerin-Anna on August 01, 2021, 10:00:59 AM
Frage
Link zur Frage
Am Samstag hatte der Tankstellenwart, bei ___ alle Bedürftigen kostenlos einen Tee trinken durften, im Lotto gewonnen.
dem
der
das
die


Frage des Users
Bitte erklären warum die Antwort ist dem nicht der.Ich vestehe nicht.

Antwort
Hallo!
Ein Relativpronomen bezieht sich immer auf das vorangegangene Nomen. In unserem Fall ist das "der Tankstellenwart". "Der Tankstellenwart" ist maskulinum. Die Präposition "bei" braucht immer einen Dativ, also brauchen wir hier einen Dativ maskulinum.
Der Dativartikel maskulinum lautet "dem", also: "bei dem"
Liebe Grüße
Anna