Online Deutschkurs Forum

Das Personalpronomen im Nominativ

· 4 · 8564

Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.328
    • Karma: +201/-0
    Thema: Pronomen - Personalpronomen
Unterthema: Personalpronomen - Nom., Akk., Dat. - A2

   Für Frau Müller war es oft nicht einfach, ihre Kinder alleine großzuziehen. Natürlich hatte ... nicht so oft Zeit für ..., aber ... gab immer ... Bestes.
      sie - ihnen - ihr - ihr
      ihr - sie - ihnen - ihr
      sie - sie - sie - ihr
      sie - ihr - sie - sie

Erklärung:
Hallo!

Die Personalpronomen lauten:

1. "die eigene Person" = ich
2. "die andere Person, ein guter Bekannter, ein Freund" = du
3. "EIN Mann" = er
4. "EINE Frau" = sie
5. "EINE Sache" = es
6. "ich und andere" = wir
7. "Andere, mit denen ich "per du" bin" = ihr
8. "andere Personen, Sachen" = sie
9. "EINE oder MEHR andere Personen, mit denen ich "per Sie" bin" = Sie

Im Satz "Natürlich hatte ... nicht so oft Zeit für ..., aber ... gab immer ... Bestes." geht es um Frau Müller, eine Frau.
Sie ist das Subjekt: "Natürlich hatte sie (Frau Müller) nicht so oft Zeit für sie (die Kinder), aber sie (Frau Müller) gab immer ihr (Frau Müller als Dativ-Ergänzung) Bestes.

Beste Grüße!
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.328
    • Karma: +201/-0
    Thema: Pronomen - Personalpronomen
Unterthema: Personalpronomen - Nom., Akk., Dat. - A2

   Habt ... eine Idee, was ... samstags machen könnten?
      ihr - wir
      euch - uns
      ihr - uns
      euch - wir

Frage:
habt euch  idee,was uns samstags machen könnten

Erklärung:
Hallo!

Jeder deutsche Satz braucht ein Subjekt (im Nominativ) und ein Verb, das zum Subjekt gehört.
In dem Satz "Habt ... eine Idee, was ... samstags machen könnten?" fehlt das Subjekt, im Hauptsatz und im Nebensatz!

Das Subjekt zu "habt" muss "ihr" sein, das Subjekti zu "könnten" kann nur im Plural stehen.

Das Verb "haben" konjugiert man im Präsens so:

ich habe
du hast
er, sie, es hat
wir haben
ihr habt
sie, Sie haben

Beste Grüße!
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.328
    • Karma: +201/-0
Wann soll ich, mich, mir, ihr, ihre, ihren, und ihrem benutzt

Erklärung:
Hallo!

Alles, was du hier aufgezählt hast, nennt man "Pronomen".

Die Pronomen gibt es, genau wie die Nomen, in den 4 Kasus "Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ".

Wann du welchen Kasus brauchst, bestimmt das Verb oder eine Präposition. Die meisten Verben brauchen zum Beispiel einen Akkusativ.
Das Subjekt in einem Satz ist immer Nominativ. Hast du nun  ein Pronomen, wie "ich", musst du schauen, in welchem Kasus du es brauchst:

Beispiel "ich":
Nominativ: ich
Genitiv: meiner
Dativ: mir
Akkusativ: mich

Beste Grüße!
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.328
    • Karma: +201/-0
Bitte finden Sie die richtige Antwort.
Ich trinke gerne Kaffee, aber in vielen Cafés schmeckt ... mir gar nicht.
er
es
ihm
ihn


Frage des Users
warum ist "er" und nicht "es"?

Antwort
Hallo!
Das Nomen "Kaffee" ist maskulinum. Wenn wir ein Pronomen setzen, müssen wir auch das maskuline Personalpronomen setzen. Im Nominativ ist das "er". Man sieht das auch am "-r"-Signal. (deR - eR)
Liebe Grüße
Anna
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions