Online Deutschkurs Forum

Ist "möchten" ein Modalverb? Braucht "möchten" einen Infinitiv oder nicht?

· 4 · 43967

Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.339
    • Karma: +201/-0
Erklärung:

Es gibt fünf feste Modalverben: wollen, sollen, dürfen, müssen und können.

Das 6. Modalverb ist eine Mischung aus den Verben "mögen" + "möchten"

Das 6. Modalverb bildet das Präsens mit "mögen":

ich         mag
du          magst
er/sie/es mag
wir         mögen
ihr          mögt
sie/Sie    mögen

Das 6. Modalverb bildet das Präteritum mit "möchten":

ich         mochte
du          mochtest
er/sie/es mochte
wir         mochten
ihr          mochtet
sie/Sie    mochten

Das 6. Modalverb bildet das Perfekt und das Plusquamperfekt mit "haben" + "gemocht" (Partizip II von "möchten").

Wann steht das Modalverb OHNE Infinitiv?

Ein Modalverb steht ohne Infinitiv am Ende,
  • wenn aus dem Kontext klar ist, was gemeint ist: Er wäscht das Auto, ohne zu müssen.
  • wenn es die Bedeutung von einem anderen Verb hat:
    • mögen= "gern haben": Susi mag keine Katzen. = Susi hat Katzen nicht gern.
    • möchten = "sich wünschen": Hans möchte ein großes Auto. = Hans wünscht sich ein großes Auto.




Frage Nr. 23
   Wähle die richtige Antwort aus. Immer nur eine Antwort ist richtig.
 
 Wohin möchtest du?
 
  Ich möchte nach Italien.
 
  Ich kommst nach Italien.
 
  Ich gehe nach Italien.
 
  Ich komme nach Italien.
 
 

     Gestellte Frage:
 how can we use only the modal verb without using an infinitiv?
 
Erklärung:
Das Modalverb "Möchten/mögen" braucht einen Infinitiv. Manchmal kann es aber auch alleine stehen. "möchten" ist vergleichbar mit "would like" im Englischen.

Es geht:

Ich möchte gerne Pizza. ODER:
Ich möchte gerne Pizza essen.

BEIDES ist korrekt.
« Last Edit: March 16, 2010, 12:27:55 PM by Florian »
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.339
    • Karma: +201/-0
Thema: SATZSTRUKTUR - (Syntax) Wortstellung Hauptsatz
Unterthema: Wortstellung A1

   so - praktischen - ich - auch - Herd - möchte - einen.
      Ich möchte auch einen praktischen Herd so.
      So einen möchte ich auch praktischen Herd.
      Auch möchte ich einen so Herd praktischen.
      Ich möchte auch so einen praktischen Herd.

Frage:
i do not understand why this is a correct answer, can you explain me this?

thanks you

Erklärung:
Hi!

Wie ist die Satzstellung in einem Satz mit Modalverb?

A correct german sentence has minimum two pieces: a verb and a noun/a pronoun

So, first you have to look, where your verb is. In this sentence there is "möchte". In a sentence with a "." the verb is always on the second position. So now it looks like this:

... möchte ... ... ... ... ...

The next step is to find out, how your noun or pronoun has to be. The verb tells you those things: "möchte" has the ending "-e". A singular-noun could have "-e", but also the pronoun "ich". In our sentence there is "ich". Because there are no adverbs of time or location (which could take the first position in the sentence), we put "ich" on first position - it´s the subject of the sentence. No it looks like this:

Ich möchte ... ... ... ... ...

The verb "möchten" needs an object in akkusative - do wo find one? Yes, we do! It´s "Herd" with its undefined article "einen" and the adjective "praktischen" (the adjective-ending "-en" stands here for akkusative). Together it looks like this:

Ich möchte ... ... einen praktischen Herd.

This looks very good! But, whats about "auch" and "so"? Both of them have to be in front of "einen praktischen Herd", because they prepare you, what you want to say. "Auch" is like "also" and "so" is like "such" in english, so you can´t put them in the end of the sentence.

I hope, I could help you.
Nice greetings, Anna

« Last Edit: March 10, 2010, 10:37:53 AM by Online-Lehrerin-Anna »
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.339
    • Karma: +201/-0
Thema: Fragesätze - W-Frage
Unterthema: W-Fragen - A1

   Wohin möchtest du?
      Ich möchte nach Italien.
      Ich kommst nach Italien.
      Ich gehe nach Italien.
      Ich komme nach Italien.

Erklärung:
Hallo!

Das Verb "möchten" steht immer auf die Frage "wohin?" mit der Präposition "nach".
"Ich kommst nach" ist nicht korrekt - "Ich komme aus" ist korrekt.
"Ich gehe nach..." ist semantisch nicht korrekt - "Ich fliege/fahre nach Italien" ist korrekt.
"Ich komme nach..." ist nicht korrekt - "Ich komme aus..." ist korrekt.
Beste Grüße!
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Hans Landberner

  • Guest
Das angesprochene Modalverb lautet im Infinitiv "mögen" und im Indikativ Konditional "ich möchte, wir möchten".

friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions