Online Deutschkurs Forum

TELC B2 - Schreiben

Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.339
    • Karma: +201/-0
Hallo!

Unsere Userin  Imene hat sich sehr genau auf die Schreibaufgabe 2 von TELC vorbereitet.
Hier findest du als https://www.deutschakademie.de/muenchen/blog/schreibteil-der-b2-prufung-teil-2-2 und Text, welche Tipps sie dazu gibt:



Hallo Leute! Hier ist Imène und heute machen wir weiter mit dem Schreibprüfungsteil von Goethe und Telc.

    Beschreibung der Aufgaben:

Wie schon vorher erklärt, besteht die Goethe-Schreibprüfung aus zwei Teile: eine Meinungsäußerung und eine kurze Nachricht. Die kurze Nachricht könnte sowohl eine Bitte als auch eine Mitteilung sein. Man muss beide Aufgaben bearbeiten.

In der Telc-Prüfung hat man die Wahl zwischen einer Beschwerde und einer Anfrage und muss nur eins davon bearbeiten.

    Generelle Tipps für die Vorbereitung:

    Im Telc-Schreibteil hat man 30 Minuten, um den Text zu verfassen. Das ist ein bisschen knapp und gibt nicht genug Zeit, um einen Entwurf vom Text zu schreiben. Es ist deshalb sinnvoll nur die Reihenfolge des Inhalts und die Ideen für die Argumente auf den Entwurf zu schreiben. Es ist auch schlau, während des Vorbereitungstrainings sicherzustellen, dass ihr den Text in maximal 20 Minuten schreiben könnt. So habt ihr die Zeit euren Text wieder zu lesen und zu korrigieren.
    Im Goethe-Schreibteil hat man 50 Minuten für die erste Aufgabe und 25 Minuten für die Zweite. Das ist, meiner Meinung nach, für die 250 erwarteten Wörter sehr viel. Wenn man weiß, dass man mehr Zeit für das Schreiben braucht, sollte man sich für die Goethe-Prüfung entscheiden.

    Nicht vergessen, dass im Internet viele Prüfung-Modellsätze mit Lösungen verfügbar sind.

    Meinungsäußerung:

Stellen wir uns vor, dass wir unsere Meinung über das Thema „Plastikverpackungen“ äußern sollen (wie im Modellsatz). Bild im Link einsehbar!

    Einleitung:

Erstmal sollen wir eine Einleitung schreiben. Das ist eine Art zu sagen: das Thema ist wichtig/aktuell/nützlich und erfordert unsere Aufmerksamkeit.

Hier kann man z.B. sagen:

Plastikverpackungen sind überall. In Geschäften, bei uns zu Hause, sogar im Meer und im Wald. Die Geschäfte versuchen nicht umsonst die Menge der Plastikverpackungen zu senken. Das Thema ist für uns alle wichtig.

    Ideen-Sammlung:

Jetzt müssen wir Ideen zu den verschiedenen Aspekten des Themas sammeln. Eine gute Methode dafür ist eine Grafik zu zeichnen.

Wenn wir über Vor- und Nachteile von Plastiktüten reden sollen, können wir sie trennen, wie in der Blase gezeigt wird.

Außerdem kann man Beispiele, wo es relevant ist, schreiben.

Bei den Fragen über die alltägliche Verwendung von Plastiktüten und über andere Möglichkeiten Lebensmittel zu verpacken ist es vorteilhaft, Beispiele zu geben.

z.B: Wenn ich in einem Geschäft einkaufen gehe, bring ich entweder meinen eigenen Stoffbeutel mit oder ich kaufe dort eine Papiertüte, statt eine Plastiktüte zu nehmen.

    Konnektoren:

Nachdem wir Ideen gefunden haben, müssen wie sie zusammenbauen. Ich empfehle die Ideen innerhalb derselben Paragraphen mit Konnektoren zu verknüpfen.

Dafür können wir die folgenden Wörter z.B benutzen:

Zuerst, Danach, Außerdem, Übrigens, Einerseits… anderseits, sowohl …. als auch, u.s.w.

Oder:

Erstens, zweitens, drittens, … u.s.w.

Konkret wird es so aussehen:

Es gibt viele Gründe warum Plastikverpackungen überall massiv verwendet werden. Erstens sind sie sehr vielfältig und besonders billig zu produzieren. So billig, dass die Geschäfte Gemüsetüten kostenlos ausgeben. Zweitens gehören sie zu unseren Gewohnheiten. Plastikverpackungen sind außerdem sehr resistent und können sowohl geringere als auch hohe Temperaturen ertragen. Einerseits sind Plastikverpackungen ziemlich widerstandsfähig, anderseits führt diese widerstandsfähig zu einer sehr langsamen Zersetzung, was der Umwelt schadet.

    Paragraphen, Konjunktionen und Komplexe Sätze:

Wie ich in dem letzten Eintrag empfohlen habe, ist es besser jeden Punkt in einem einzelnen Paragraphen zu bearbeiten. So verschafft ihr euch einen besseren Überblick und könnt beurteilen ob jeder Punkt gut argumentiert wurde.

Die Sätze sollten so wenig wie möglich mit „Ich“ anfangen. Der Anfang von Paragraphen sollte unbedingt mit Konjunktionen oder Konnektoren geschrieben werden.
Schließlich sollt ihr nicht vergessen komplexen Sätze zu bauen (Nebensätze, Dativ, Genitiv u.s.w.).

    Vokabel:


Die Prüfer werden die Vielfältigkeit und die Gemessenheit unseren Wortschatz bewerten.  Die meisten Themen sind aber vom Kursbuch inspiriert und werden sich nicht weit davon entfernen. Um die Chancen zu erhöhen, ein bekanntes Thema zu erhalten, sollte man sich mit dem „Schritte plus“, dem „Themen Aktuell“ oder einem ähnlichen Buch vertraut machen.

Sätze wie: Meiner Meinung nach… Ich glaube/finde, dass…  Ich bin davon überzeugt, dass.. sind perfekt für die Aufgabe.

    Was kann man tun, falls man keine Ahnung vom Thema hat?

Keine Panik. Falls ihr euch mit dem Thema nicht auskennt, könnt ihr zu ein paar Tricks zugreifen.

Ihr könnt ein bisschen vage schreiben: viel sagen ohne viel Inhalt. Das ist sehr nützlich, weil die Prüfer sich nicht für euer fachliches Wissen interessieren, sondern nur für die Struktur, die Vokabeln, die Präsentation von Argumenten, die Grammatik u.s.w.

Stellen wir vor, ihr wisst überhaupt nichts über Plastikverpackungen. Dann könnt ihr sagen:

Das Plastikverpackung-Thema ist durchaus aktuell und etwas, dass die Gesellschaft beschäftigt.

Es ist offensichtlich, dass Plastikverpackungen überall sind. Woran liegt das? Vielleicht sollten wir in Richtung Firmen beziehungsweise Wirtschaft schauen, oder vielleicht liegt es an den Menschen, deren Konsum steigt. Meiner Meinung nach, ….

Eine andere Möglichkeit wäre Sachen und Fakten zu erfinden.

Professor Muster McMuster hat in seiner Studie entdeckt, dass Haut-Kontakt mit Plastiktüten das Krebs-Risiko deutlich erhöht.

Am Ende könnt ihr einfach eine Note schreiben wo ihr sagt, dass die Fakten erfunden wurden. Hauptsache: ihr schreibt etwas, das glaubwürdig klingt und organisiert die ganze Sache mit Logik und Argumenten.

    Anfragen:

Die Organisation einer Anfrage ist dieselbe wie bei einer Beschwerde. Nur die Formulierungen ändern sich.

Die Einleitung erklärt wie man die Firma/Angebot gefunden hat und warum es interessant ist.

Auf der Suche nach X bin ich auf Ihre Anzeige/Internetseite/Werbung gestoßen. Da ich …., möchte ich gern mehr Informationen bekommen/benötige ich mehr Informationen.

Es ist nützlich ein paar Sätze zu kennen, mit denen man nach Informationen fragen kann.

Ebenfalls würde ich gern wissen, …

Ich bitte Sie daher um mehr Informationen bezüglich…

Wäre es möglich, …

Was würden Sie mir für …. empfehlen?

Am Ende dankt man dem Empfänger für die zukünftige Informationen.


Im Voraus vielen Dank.

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Ich freue mich sehr auf Ihre Vorschläge.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen.

So, das war es für den Schreibteil der B2-Prüfung. Ich hoffe, dass es nützlich war und freue mich auf ihre Kommentare und Tipps!

Imène

friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions