Online Deutschkurs Forum

Konjunktiv 2 - Formen und Gebrauch

· 52 · 224814

Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Konjunktiv II:
2016 aktualisiert!
- drückt aus, was jetzt nicht real ist: ein Traum, ein Wunsch oder eine Zukunftsfantasie Gewänne (Konjunktiv II von „gewinnen“) ich in der Lotterie, kaufte (Konjunktiv II von „kaufen“) ich mir ein teures Auto.
-   höfliche Bitten („Könntest du mir helfen?“) und Ratschläge („Du solltest noch heute zum Arzt gehen!“)

 

REALITÄT                                 WUNSCH/TRAUM/FANTASIE
Ich habe einen Fiat.                           Ich hätte gerne einen Ferrari.

 
REALITÄT                       WUNSCH/TRAUM/FANTASIE
Ich bin Claudia.               Ich wäre gerne eine Prinzessin.
Ich muss täglich arbeiten gehen.      Dann müsste ich nicht täglich arbeiten gehen.
Ich habe nicht viel Geld.         Dann hätte ich viel Geld.


Bis auf einige starke Verben wird der Konjunktiv II aber mit dem Hilfsverb „würde“ + Infinitiv umschrieben. Diese Art ist wesentlich einfacher zu gebrauchen, ist aber genauso verständlich und korrekt:
 
Ich hätte gerne einen Ferrari. = Ich würde gerne einen Ferrari haben.

Ich hätte gerne ein Schloss. = Ich würde gerne ein Schloss haben.
Ich wäre gerne eine Prinzessin. = Ich würde gerne eine Prinzessin sein.


•   Irreale Möglichkeit
 
Hätte ich viel Geld, müsste ich nicht arbeiten.


•   Irrealer Wunsch:
 
Ich würde so gerne einen Ferrari haben. Ich hätte gerne ein Schloss.


•   Ratschlag
 
 Du solltest abnehmen, dann wärst du gesünder.


•   Höfliche Bitte
 
Würdest du mir bitte helfen? Könnte ich bitte zahlen?
 

•   (Irrealer) Vergleich
 
Er tut, als ob er Superman wäre.
 

Hilfsverb „würde“ (=Konjunktiv vom Hilfsverb „werden“)

Singular   Indikativ Präsens         Konjunktiv
1. Person   ich werde                ich würde
2. Person   du wirst                du würdest
3. Person   er/sie/es wird        er/sie/es würde

Plural           Indikativ Präsens         Konjunktiv
1. Person   wir werden                wir würden
2. Person   ihr werdet                ihr würdet
3. Person   sie/Sie werden        sie/Sie würden


Der Konjunktiv II hat eine Gegenwarts- und eine Vergangenheitsform.

Gegenwartsform des Konjunktivs II

Die Gegenwartsform des Konjunktivs II wird aus der Präteritalform des Verbs gebildet.

Schwache Verben

Bei schwachen Verben ist keine Unterscheidung zwischen Präteritum und Konjunktiv II sichtbar, weswegen man die Konjunktivbildung mit  „würde“ bevorzugt.


Beispiel „lernen“:
Singular   Indikativ Präsens   Indikativ Präteritum   Konjunktiv II Gegenwart   Umschreibung mit „würde“
1. Person   ich lerne   ich lernte   ich lernte   ich würde lernen
2. Person   du lernst   du lerntest   du lerntest   du würdest lernen
3. Person   er/sie/es lernt   er/sie/es lernte   er/sie/es lernte   er/sie/es würde lernen

Plural   Indikativ Präsens   Indikativ Präteritum   Konjunktiv II Gegenwart   Umschreibung mit „würde“
1. Person   wir lernen   wir lernten   wir lernten   wir würden lernen
2. Person   ihr lernt   ihr lerntet   ihr lerntet   ihr würdet lernen
3. Person   sie/Sie lernen   sie/Sie lernten   sie/Sie lernten   sie/Sie würden lernen

Starke Verben
Starke Verben erhalten in der Präteritalform eine Endung und der Stammvokal wird zum Umlaut (a - ä, o - ö, u - ü).

Beispiel „kommen“:
Singular   Indikativ Präsens   Indikativ Präteritum   Konjunktiv II Ggw.   Umschreibung mit „würde“
1. Person   ich komme   ich kam   ich käme   ich würde kommen
2. Person   du kommst   du kamst   du kämest   du würdest kommen
3. Person   er/sie/es kommt   er/sie/es kam   er/sie/es käme   er/sie/es würde kommen

Plural   Indikativ Präsens   Indikativ Präteritum   Konjunktiv II Ggw.   Umschreibung mit „würde“
1. Person   wir kommen   wir kamen   wir kämen   wir würden kommen
2. Person   ihr kommt   ihr kamt   ihr kämet   ihr würdet kommen
3. Person   sie/Sie kommen   sie/Sie kamen   sie/Sie kämen   sie/Sie würden kommen

Modalverben und Hilfsverben im Konjunktiv II

Die Modalverben „dürfen, können, mögen und müssen“ behalten in der Gegenwartsform des  Konjunktivs II ihren Umlaut und die Hilfsverben „haben, sein und werden“ bilden einen Umlaut aus.


Die Hilfsverben „haben“, „sein“, „werden“:
Singular   sein   haben   werden
1. Person   ich wäre   ich hätte   ich würde
2. Person   du wärest   du hättest   du würdest
3. Person   er/sie/es wäre   er/sie/es hätte   er/sie/es würde

Plural   sein   haben   werden
1. Person   wir wären   wir hätten   wir würden
2. Person   ihr wäret   ihr hättet   ihr würdet
3. Person   sie/Sie wären   sie/Sie hätten   sie/Sie würden


Die Modalverben im Konjunktiv II:
Singular   können   dürfen   wollen   mögen   müssen   sollen
1.Person   ich könnte   ich dürfte   ich wollte   ich möchte   ich müsste   ich sollte
2.Person   du könntest   du dürftest   du wolltest   du möchtest   du müsstest   du solltest
3. Person   er/sie/es
könnte   er/sie/es
dürfte   er/sie/es
wollte   er/sie/es
möchte   er/sie/es
müsste   er/sie/es
sollte

Plural   können   dürfen   wollen   mögen   müssen   sollen
1.Person   wir könnten   wir dürften   wir wollten   wir möchten   wir müssten   wir sollten
2.Person   ihr könntet   ihr dürftet   ihr wolltet   ihr möchtet   ihr müsstet   ihr solltet
3. Person   sie/Sie könnten   sie/Sie dürften   sie/Sie wollten   sie/Sie möchten   sie/Sie müssten   sie/Sie  sollten

Die Vergangenheitsform des Konjunktivs II

Die Vergangenheitsform des Konjunktivs II wird mit dem Konjunktiv II des Hilfsverbs „haben“ oder „sein“ gebildet und dem Partizip Perfekt:


REALITÄT:                       
Als Kind habe ich nicht Piano spielen gelernt.


WUNSCH/FANTASIE/TRAUM
Hätte ich als Kind Piano spielen gelernt, wäre ich heute ein bekannter Pianist.


REALITÄT: Ich hatte als Kind keine Freunde.
 
WUNSCH/TRAUM/FANTASIE:
Hätte ich als Kind Freunde gehabt, wäre es lustiger gewesen.


REALITÄT: Ich habe meine Schlüssel im Haus vergessen.

WUNSCH/TRAUM/FANTASIE:
Hätte ich meine Schlüssel nicht im Haus vergessen, bräuchte ich jetzt keinen Schlüsselservice.


Starke und schwache Verben

Beispiele „schwimmen“ und „kochen“:
Singular   „schwimmen“   „kochen“
1. Person   ich wäre geschwommen   ich hätte gekocht
2. Person   du wärest geschwommen   du hättest gekocht
3. Person   er/sie/es wäre geschwommen   er/sie/es hätte gekocht

Plural   „schwimmen“   „kochen“
1. Person   wir wären geschwommen   wir hätten gekocht
2. Person   ihr wäret geschwommen   ihr hättet gekocht
3. Person   sie/Sie wären geschwommen   sie/Sie hätten gekocht


Hilfsverben und Modalverben

Die Hilfsverben bilden die Vergangenheitsform des Konjunktivs II mit ihrer Gegenwartsform +  Partizip Perfekt.

Die Hilfsverben „haben, sein, werden“
Singular   haben   sein   werden
1. Person   ich hätte gehabt   ich wäre gewesen   ich wäre geworden
2. Person   du hättest gehabt   du wärest gewesen   du wärst geworden
3. Person   er/sie/es hätte gehabt   er/sie/es wäre gewesen   er/sie/es wäre geworden

Plural   haben   sein   werden
1. Person   wir hätten gehabt   wir wären gewesen   wir wären geworden
2. Person   ihr hättet gehabt   ihr wäret gewesen   ihr wäret geworden
3. Person   sie/Sie hätten gehabt   sie/Sie wären gewesen   sie/Sie wären geworden


Die Vergangenheitsform des Konjunktivs II der Modalverben wird gebildet mit der Gegenwartsform des Konjunktivs II von „haben“ und dem Infinitiv der Modalverben:

Singular   können   dürfen   wollen   mögen   müssen   sollen
1.Person   ich hätte können   ich hätte dürfen   ich hätte wollen   ich hätte mögen   ich hätte müssen   ich hätte sollen
2.Person   du hättest können   du hättest dürfen   du hättest wollen   du hättest mögen   du hättest müssen   du hättest sollen
3. Person   er/sie/es
hätte können   er/sie/es
hätte dürfen   er/sie/es
hätte wollen   er/sie/es
hätte mögen    er/sie/es
hätte müssen   er/sie/es
hätte sollen

Plural   können   dürfen   wollen   mögen   müssen   sollen
1.Person   wir hätten können   wir hätten dürfen   wir hätten wollen   wir hätten mögen   wir hätten müssen   wir hätten sollen
2.Person   ihr hättet können   ihr hättet dürfen   ihr hättet wollen   ihr hättet mögen   ihr hättet müssen   ihr hättet sollen
3. Person   sie/Sie hätten können   sie/Sie hätten dürfen   sie/Sie hätten wollen   sie/Sie hätten mögen sie/Sie hätten müssen   sie/Sie hätten sollen
                                       
Gestern war Freitag.   Ich hätte ins Kino gehen können.
Ich war zu Hause und habe gelesen.

                 
Die Kinder spielten bis 22:00.                       Die Kinder hätten um 20:00 schlafen müssen.
« Last Edit: January 15, 2016, 08:38:27 AM by Online-Lehrerin-Anna »
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Thema: VERB: Konjunktiv II - Gegenwart
Unterthema: Konjunktiv II - Präsens (Abschlusskurs)

   Herr Nachbar, ... (tragen) Sie mir bitte meine Einkaufstaschen bis zu meiner Wohnungstür?
      trügen
      trugen
      trögen
      trägen


Frage:
Wieso ist es nicht die Gegenwartsform ?

Erklärung:
Hallo,

die Gegenwartsform des Konjunktiv 2 bildet sich aus dem Präteritum des Verbs.
In diesem Beispiel sehen wir das Verb "tragen". Das Präteritum heißt "trug". Aus dieser Form bildet man die Gegenwartsform des Konjunktiv 2: "trug" + Umlaut + Endung = "trüge".
Die Vergangenheitsform wird gebildet mit "hätte/wäre" und dem Partizip 2 eines Verbs. In diesem Fall wäre das "hätte getragen" gewesen.

Liebe Grüße, Anna

The Newsletter for learners of German, tips for quicker learning and facts about the German-speaking world:
www.deutschakademie.de/newsletter_form.php
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Thema: VERB: Konjunktiv II - Gegenwart
Unterthema: Konjunktiv II - Präsens (Abschlusskurs)

   Oh, bitte Tante Lydia! Ich wäre der glücklichste Mensch, wenn du auch mir das Tanzen ... (beibringen)!
      beibringest
      beibrächtest
      beibrachtest
      beibrechtest

Frage:
Deutschübungs Frage 15 von 20 (Nr. 21872)

beibrächtest?

Erklärung:
Hallo,

diese Frage zum Konjunktiv 2 ist eine Übung für die Theorie des Konjunktivs. In der Realität verwendet man "würde + Infinitiv"!

Der Konjunktiv 2 der unregelmäßigen Verben kommt aus der Präteritalform + Umlaut:

beibringen (Infinitiv) ---> beibrachte (Präteritum) ---> beibrächte (Präteritum+Umlaut=Konjunktiv2)

Liebe Grüße, Anna
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


mornepitout

  • Guest

Guten Tag

Wenn man von eine möglickeit sprechen will, zum beispiel

"Gestern direkt nach dem Rennen war ich noch in der Hitze des Geschehens, aber nachdem ich die Szene gegen Rubens nochmals angeschaut habe, muss ich doch sagen, dass die Stewarts Recht haben mit ihrer Einschätzung: das Manöver gegen ihn war zu hart. Ich wollte es ihm natürlich schwer machen mich zu überholen, ich zeigte ihm auch deutlich, dass ich ihn innen nicht vorbei lassen wollte, aber ich wollte ihn logischerweise nicht gefährden mit meinem Manöver. Wenn er dieses Gefühl hatte, dann sorry, das war nicht meine Absicht."

Muss es dann nicht sein

“Wenn er dieses Gefühl hätte, dann sorry, das wäre nicht meine Absicht.” ?

Vielen Dank
Morne Pitout
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Hallo Morne,

nein, das passt schon so. Der Text ist durchgängig im Präteritum geschrieben und da passt auch im letzten Satz diese Zeit. Würdest du den Konjunktiv nehmen wollen, müsstest du ihn dann auch in Vergangenheit setzen: “Wenn er dieses Gefühl gehabt hätte, dann sorry, wäre das nicht meine Absicht gewesen."

Ohne Konjunktiv ist es aeber authentischer und gefällt mir besser.

LIebe Grüße, Anna
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


mornepitout

  • Guest
Wunderbar - vielen Dank Anna.

Und ...

Auch wenn ihn diese Rolle als Oberinspektor Derrick weltberühmt machte, so war er als Schauspieler wie auch als Mensch weit mehr. Wer einmal das große Glück hatte ihn in einem klassischen Stück auf der Bühne zu sehen, erkannte welche Qualitäten der Mann wirklich hat.

Ist die folgenden akzeptabel? Ich will den Konjunktiv hier auch brauchen.

Auch wenn ihn diese Rolle als Oberinspektor Derrick weltberühmt machte, so war er als Schauspieler wie auch als Mensch weit mehr.Wer einmal das große Glück gehabt hätte ihn in einem klassischen Stück auf der Bühne zu sehen, erkannte welche Qualitäten der Mann wirklich gehabt hat.

Danke
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Liebe Morne,

hier würde ich den Konjunktiv nicht verwenden. Der Indikativ drückt hier meiner Meinung nach das Gemeinte schöner aus. Sprachlich korrekt sind beide Varianten. Allerdings drückt der Konjunktiv etwas Nicht-Reales aus, ein Treffen mit dem Inspektor wäre in der Vergangenheit aber auch real möglich gewesen. (So wie ich diesen Satz auch "ein Treffen mit dem Inspektor war in der Vergangenheit aber auch real möglich gewesen" schreiben hätte können  ;D )

Liebe Grüße, Anna
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Luckey

  • Guest
Guten Tag,
ich wüßte gern:
Wieso das Verb "erwerben" im Konjunkitv 2 -erwürben- heißt. Finde da keine passende Erklärung.
Meine Deutschlehrerin meinte es hieße -erwärben-, weil es ein starkes Verb ist und vom Präsens "Sie erwerben" nach "Sie erwarben" im Präteritum wechselt, so müsste es für die indirekte Rede ins Konjunktiv 2 "erwärben" lauten.

Mfg
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Hallo Luckey,

deine Deutschlehrerin hat eindeutig recht! Das Präteritum von "erwerben" heißt "erwarb". Mit Umlaut und Endund bildet sich "erwärben" als Konjunktiv.
ABER: In früherer Zeit gab es auch noch andere Formen vom Präteritum, manchmal hört man sie noch heute auf der Straße. Z.B.: Man bäckt einen Kuchen, man backte einen Kuchen. Früher sagte man nicht "backte", sondern "buk". Genauso ist es auch bei "erwerben". Früher sagte man im Präteritum "erwurb". Diese Form existiert heute nicht mehr, deshalb macht es keinen Sinn, mit deiner Lehrerin zu verhandeln.  ;D

Viele, liebe Grüße, Anna
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Luckey

  • Guest
Tja Liebe Anna, meine Lehrerin hat klein bei gegeben und ich habe Recht bekommen. (Zahlt sich in der nächsten Klausur bestimmt negativ aus)

Siehe folgende Link zum Konjunktiv
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,522262,00.html

Was zwar alt und aus der Mode scheint, ist noch lange nicht falsch.

Grüße
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Hihi...ICH habe nie behauptet, dass das alte Deutsch ein falsches ist! Auch der Duden ist kein "Regelbuch", wie viele meinen, sondern nur eine Methode, wie man das Deutsch erklären kann. Es gibt aber auch noch viele andere Zugangsweisen, der "Duden" ist aber die populärste und auch die, an der sich unsere Lehrwerke orientieren.
Für die deutsche Spracge gibt es übrigens überhaupt kein Regelwerk. Jeder, auch wir beide, könnten ein Buch zur deutschen Sprache schreiben und behaupten, dass nur das korrekt ist, was wir schreiben. Nur daran halten werden sich nicht viele - wahrscheinlich.
Zu deinem Lehrer-Problem: Mit der Deutschlehrerin könntest du viel diskutieren. Du kannst im Prinzip die deutsche Sprache UND die Literatur interpretieren, wie du möchtest, allerdings ist sie diejenige, die über dein Fortkommen in der Schule entscheidet... :-\

Liebe Grüße, Anna
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Thema: VERB: Konjunktiv II - Vergangenheit
Unterthema: Vergangenheit

   Wenn Arnold Schwarzenegger nicht in die USA ..., wäre er nicht "Gouvernator" geworden.
      ausgewandert wäre
      ausgewandern wäre
      ausgewandern hätte
      ausgewandert hätte

Frage:
why ausgewandert hätte is a wrong answer

Erklärung:
The verb "auswandern" is a verb of movement. Every verb, which means, that something is moving, needs the verb "sein" - like going, travelling, flying, swimming, a.s.o... So its called "Schwarzenegger wäre ausgewandert"

Best regards, Anna
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Thema: Konjunktiv II - Gegenwart
Unterthema: Präsens (A2)

   sie fragen
      sie fragten
      sie fragte
      sie frageten
      sie frägten

Frage:
Die Frage habe ich leider nicht verstanden. Bitte eklären Sie mir das,

Erklärung:
Hier sieht man ein Personalpronomen ("sie") und ein Verb im Präsens ("fragen").
Nun soll man dieses Verb in die Konjunktiv 2-Form bringen.

Der Konjunktiv 2 von "sie fragen" ist "sie fragten", da der Konjunktiv 2 der regelmäßigen Verben gleich dem Präteritum ist.
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
   Thema: Konjunktiv II - Gegenwart
Unterthema: Konjunktiv II Präsens (Tangram 2A)

   Herr Kellner, ich ... bitte gerne einen Tee mit Milch und eine Sachertorte.
      würde
      könnte
      sollte
      hätte

Frage:
Herr Kellner, ich ... bitte gerne einen Tee mit Milch und eine Sachertorte.

Erklärung:
Hallo!

Bei höflichen Fragen verwendet man am besten den Konjunktiv 2. Wenn man in einem Restaurant ist und bestellen möchte, macht man das am besten mit "Ich hätte bitte gerne..".
"hätten" ist der Konjunktiv 2 von "haben" und wird so konjugiert:

ich hätte
du hättest
er, sie, es hätte
wir hätten
ihr hättet
sie, Sie hätten

Liebe Grüße!
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions


Online-Lehrerin-Anna

  • Online Deutsch lernen:
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
    • Posts: 1.350
    • Karma: +201/-0
Thema: Konjunktiv II - Gegenwart
Unterthema: Konjunktiv II Präsens eh

   Würden die Paare über ihre Probleme sprechen, ... viele zusammen.
      bliebeten
      bleibeten
      blieben
      bliebten

Erklärung:
Hallo!

Der Konjunktiv 2 bildet sich aus der Form des Präteritums. Bei regelmäßigen Verben (machen, baden, kochen,...) ist die Form von Konjunktiv 2 und Präteritum identisch.

Bei unregelmäßigen Verben ist die Form auch oft gleich, nur bilden Vokale einen Umlaut aus (ich fuhr --> ich führe; ich kam --> ich käme; ich nahm --> ich nähme).

In diesem Satz "Würden die Paare über ihre Probleme sprechen, blieben viele zusammen."steht das Verb "bleiben". Es ist unregelmäßig und hat keinen einzelnen Vokal, also ist der Konjunktiv 2 identisch mit dem Präteritum.

Liebe Grüße!
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
friendly
0
funny
0
informative
0
agree
0
disagree
0
pwnt
0
like
0
dislike
0
late
0
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions
No reactions