Relativpronomen Nominativ und Akkusativ

Du willst Übungen zum Thema "Relativpronomen Nominativ und Akkusativ" machen?

  • Quiz mit zufälligen Fragen aus dem Thema:
    Starte Quiz mit Fragen

Erklärung:


Das Relativpronomen:

-         verbindet zwei Sätze und vermeidet Wiederholungen:

Das Auto gehört Tom. Das Auto ist blau. = „Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“

Ich habe heute den Fisch gekauft. Den Fisch isst du so gerne. = Ich habe heute den Fisch, den du so gerne isst, gekauft."

 

-         gibt extra Informationen zu einem Substantiv:

„Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“

Frau Müller trägt einen Pullover, der von Golce und Dabbana ist.

 

Regel 1: Das Relativpronomen steht nach dem Substantiv, das es beschreibt: „Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“

Regel 2: Im Satz mit Relativpronomen („Relativsatz“) steht das Verb am Ende!!

Regel 3: Das Verb im Relativsatz sagt, ob das Relativpronomen Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv ist.

Beispiele:

„Das Auto, das blau ist, gehört Tom.“ ("sein" braucht Nominativ)

" Der Fisch, den ich am Markt kaufe, ist wirklich frisch. ("kaufen" braucht Akkusativ)

"Der Mann, dem ich beim Kochen helfe, ist mein Nachbar." ("helfen" braucht Dativ)

"Das Kleid, dessen Farbe blau ist, habe ich schon drei Jahre." (nähere Beschreibung des Nomens - Genitiv)


Anzahl der Fragen:

Kapitel auswählen:

Online Grammatiktrainer der DeutschAkademie "kostenlos deutsch lernen" "learn german online" "learn german grammar" hat 4,98 von 5 Sternen 11 Bewertungen auf ProvenExpert.com