Präpositionen mit Genitiv: "trotz, wegen, statt, aufgrund"

Du willst Übungen zum Thema "Präpositionen mit Genitiv: "trotz, wegen, statt, aufgrund" " machen?

  • Quiz mit zufälligen Fragen aus dem Thema:
    Starte das Quiz mit Fragen

Erklärung:

Die Präpositionen "wegen" und "trotz" sind wahrscheinlich die häufigsten Präpositionen mit Genitiv.

Sie ersetzen einen kausalen Satz mit "weil" ("wegen") oder einen konzessiven Satz mit "trotzdem" ("trotz"). Näheres findet man beim Thema Nominalisierung.


Die Präposition "aufgrund" bedeutet dasselbe wie "wegen". Der einzige Unterschied: "aufgrund" benutzt man eher in der formalen Schriftsprache (bei Behörden, Ämtern, etc.), "wegen" braucht man in der Umgangssprache.

Die Präposition "statt" bedeutet dasselbe wie "anstatt". Es steht in einem modalen Satz.


ACHTUNG! Die Präpositionen "wegen" und "trotz" stehen in der Umgangssprache gern mit DATIV! Da sich die deutsche Sprache immer ein bisschen ändert, wird der Dativ nicht mehr als falsch angesehen.

Anzahl der Fragen:

Kapitel auswählen:

Online Grammatiktrainer der DeutschAkademie "kostenlos deutsch lernen" "learn german online" "learn german grammar" Anonym hat 4,90 von 5 Sternen 12 Bewertungen auf ProvenExpert.com