Spielerisch Deutsch lernen – Teil 2

  • Spiele für die Vokabelerweiterung:
  • a) Definitionsspiele:

Wo man oft die gesehenen Worte des Kurses wiederholen muss, indem man es der Klasse beschreibt. Die anderen Teilnehmer müssen dann raten was, für ein Wort, das ist.

Tabu: wo man das Wort erklären soll, aber ohne bestimmte Wörter dafür zu benutzen.

Oft werden wir in Teams verteilt und bekommen jedes Mal Punkte, wenn ein Teammitglied richtig rät.

  • b) Einen Satz aus vorgegebenen Wörtern erfinden

Zwei Teams spielen. Jedes Team bereitet die Wörter für das gegnerische Team vor. Das Ziel ist es, sich direkt einen richtigen Satz (Grammatik und Bedeutung) mit dem gegebenen Wort auszudenken.

  • c) Das Roulette

Ein Thema wird ausgewählt, wie z.b. „Tiere“ oder „Verkehr“ oder „der menschliche Körper“… Jeder Teilnehmer muss dann ein passendes Wort zu dem Thema finden. Die Antworten werden immer im Kreis gegeben bis jemand versagt.

Es gibt viele Variante davon. Hier ist noch eine: Zwei Gruppen müssen so viele passenden Wörter finden wie es ihnen möglich ist. Danach vergleicht der Lehrer oder die Lehrerin die Antworten. Das Team, das die meisten Wörter gefunden hat, gewinnt.

  • d) Grammatikspiele

Davon gibt es zu viele, um alle erwähnen zu können. Ich werde hier nur meine Lieblinge präsentieren.

  1. Wettbewerbe

In C1.1 gibt es einen Grammatikteil über „Nominalisierung“. Wir haben es zu einem Wettbewerb verwandelt. Jeder von uns hat eine Liste von Verben herausgefunden, die eines nicht intuitive Nomen haben. Wir präsentieren die Verben, und der Rest der Klasse versucht zu nominalisieren.

  • Kommen / Die Ankunft
  • Finden / Der Fund
  • Geben / Die Gabe
  • Raten / Der Ratschlag
  • Beten / Das Gebet
  • Jagen / Die Jagd
  • Dosieren / Die Dosis
  • Brennen / Der Brand

Und so weiter.

Die Recherche, die für solche Spiele notwendig ist, hilft uns an die Wörter zu erinnern. Nominalisierung kommt oft in der C1 Prüfung vor, deshalb halte ich dieses Spiel für sinnvoll.

  • Die Verben nach Buchstaben Spiel

In diesem Spiel müssen wir an verschiedene Grammatikformen denken: Adjektiv, Präposition, trennbaren Verben… usw. Der Lehrer oder die Lehrerin gibt uns einen Buchstabe und eine Zeitgrenze indem wir ein passendes Verb finden müssen. Verben die gewöhnlich sind bringen 10 Punkten. Interessantere Verben bringen 20. Wer die meiste Punkte sammelt, gewinnt.

  • Gedichte schreiben

Die poetischen Seelen werden damit sehr zufrieden sein. Wir kriegen ein Muster und sollen ein schönes Gedicht schreiben, das ihn verfolgt. Es ist nicht so einfach wie es klingt, aber den Stolz, den man fühlt, wenn man etwas tiefes geschrieben hat, ist die Mühe wert.

  •  Das blinde Gedicht

Das ist ein sehr interessantes Experiment, das man wenigstens einmal probieren sollte.

Habt ihr schon mal dieses Spiel gespielt, wo man versucht die Nachricht von dem Nachbarn so gut wie möglich zu der nächsten Person im Kreis weiter zu erzählen, bis sie wieder die ursprüngliche Person erreicht. Da findet man heraus, dass die letzte Nachricht nichts mehr mit der Ersten zu tun hat.

Das blinde Gedicht ähnelt diesem Experiment.

Jede Person schreibt einen Titel für ihr Gedicht und gibt das Blatt weiter. Die nächste Person versucht zu raten, was die Erste vorhatte und schreibt einen Satz. Danach muss sie die erste Zeile verstecken, und das Blatt weitergeben.  Alle Blätter werden eine Runde machen und zurück zu ihrem richtigen Besitzer wiederkommen. Das Ergebnis ist sehr lustig, manchmal überraschend und zeigt uns, wie die Informationen und Vorhaben einfach verloren gehen.

Das war es für das Thema: Spiele während des Unterrichtes. Habt ihr Spielideen, die uns Spaß beim Deutschlernen bringen? Teilt das uns in den Kommentaren mit!

Imène

Leave a Reply