Contact

DeutschAkademie
Language School Berlin

Alexanderstr. 9
D-10178 Berlin

Tel : +49 30 30839643

Opening hours

Monday to Thursday
10am - 7pm (CET)
Friday
10am - 3pm (CET)

Über meine Stadt: Messina

Serena Cucinotta
Berlin, am 25. octombrie 2015

Unsere Lehrerin hat uns eine kleine Aufgabe gegeben: etwas über unsere Heimatstadt (oder Heimatland) zu schreiben. Das ist meine Vorlage…

Messina ist, mit ungefähr 250.000 Einwohnern, die drittgrößte Stadt auf der Insel Sizilien. Sie wurde auch “das Tor Siziliens” genannt, weil sie an der nordöstlichen Spitze Siziliens liegt; zwischen Messina und dem italienischen Festland liegt eine Meerenge, die “Straße von Messina” genannt wird. Etwa 90 Km südlich liegt Catania, die die zweitgrößte Stadt Siziliens ist, und Palermo, die Hauptstadt Siziliens, liegt etwa 230 km westlich. Der Ätna, der der höchste Vulkan Europas ist, liegt etwa 70 km südwestlich der Stadt.

Die Messina-Verwerfung verläuft durch die Straße von Messina, deswegen ist Messina ein Erdbebengebiet. Schwere Erdbeben zerstörten in den Jahren 1783 und 1908 einen große Teil der Stadt. Deswegen haben wir heute nur wenig alte Gebäude, obwohl die Stadt sehr antik ist (sie wurde im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet).

Messina hat eine lange und interessant Geschichte, die nur Historiker und Liebhaber kennen. Leider interessieren die Leute sich nicht für die Geschichte der Stadt, und folglich kümmern sie sich nicht um den Stadtteil, der antik ist und noch steht.

Es ist aber allgemein bekannt, dass Messina eine wunderbare Naturlandschaft hat. Auch Goethe, der 1787 nach Sizilien gekommen ist, hat in seinem Buch “Italienische Reise” über Messina gesprochen.

Die Hafeneinfahrt von Messina ist berühmt: sie zeigt unsere Schutzpatronin “la Madonna della Lettera” (die Madonna des Briefes). Die Legende erzählt, dass die Madonna, die Mutter von Jesus, der Stadt einen Brief geschickt hat. In diesem Brief stand ihre Danksagung (sie wollte den Einwohnern von Messina persönlich dafür danken, dass sie Paulus von Tarsus so herzlich willkommen geheißen haben) und eine Segnung für die ganze Stadt. Heute steht eine Statue der Madonna in der Hafeneinfahrt.

VOS ET IPSAM CIVITATEM BENEDICIMUS

(Wir segnen euch und eure Stadt)

 

Wegen unseres Bürgermeister ist Messina auch in der Politik bekannt; er ist volksnah, parteilos und geht oft barfuß. Er ist Sportlehrer, kein Parteipolitiker und Kandidat der Bürgerliste „Lasst uns Messina von unten verändern” (Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-114948815.html).

Er ist ein buddhistischer Pazifist, gegen die Mafia und trägt keine Anzüge… kein normaler Bürgermeister!

Ich will meinen langen Vortrag mit einem Zitat von Goethe beenden:

ITALIEN OHNE SIZILIEN MACHT GAR KEIN BILD IN DER SEELE:

HIER IST ERST DER SCHLÜSSEL ZU ALLEM.

Ein Schnappschuss des Ausblick Messinas...

Ein Schnappschuss des Ausblick Messinas…

weiterlesen

Vom Kurs zum Restaurant (BIS)

Serena Cucinotta
Berlin, am

Dieser Donnerstag war der letzte Tag der dritten Kurswoche und wir haben uns entscheiden, um, nach dem Kurs, zusammen essen zu gehen. Wir möchten einen Tag finden, wo alle Kursteilnehmer dabei sein könnten. Nach einer langen Diskussion, haben wir erkannt, dass es nicht möglich war. Deswegen haben wir uns für diesen Donnerstag entscheiden.

Nina hat ein kleines vietnamesisches Restaurant vorgeschlagen, das sich in der Nähe von Frankfurter Tor befindet.

So, nach dem Ende des Kurs, sind wir mit der U-bahn zusammen gefahren. Während des Fahrt, passierte etwas lustig: während Mohammed uns über den Magel der Schaffner in Dubai erzählt hat (er war sich nicht an sie gewöhnt!), ist ein Schaffner angekommen! Wir sind alle in Lachen ausgebrochen!

Das Restaurant war noch leer, aber es war absehbar, weil wir um 18:30 Uhr dort hingekommen sind. Trotzdem bestellten wir unseres Abendessen: ich berstellte ein Entegericht mit einem Mango-Curry Soße nach vietnamesischer Art und ein Ingwer Tee. Nina hat auch der vietnamesische Kaffee probiert: nicht besonders, sagt sie!

Das Abendessen war interessant, nicht nur wegen des Essen, sondern auch wegen der Diskussionen: jeder hat etwas über sich erzählt, damit wir uns ein bisschen besser kennengelernt haben.

Auf Deutsch den ganzen Abend zu sprechen war zwar anstrengend und schwierig, aber jedenfalls nützlich. Wir sollen immer mehr unsere gesprochene Deutsch üben!

Abendessen zusammen... nach dem Kurs!

Abendessen zusammen… nach dem Kurs!

Wir hatten viel Spaß, oder?

Bis nächstes Mal!

weiterlesen

Deutsch lernen.. bei der Arbeit!

Serena Cucinotta
Berlin, am

Macht der Gans „QUACK QUACK” oder „NAK NAK”?

Una volta alla settimana, passo il pomeriggio con un bambino dolcissimo (che in questo post chiamerò Pik, come uno dei personaggi delle sue storie preferite), che, all’età di soli 3 anni, parla già correttamente sia italiano che tedesco. Passando il tempo con lui, di tanto in tanto, imparo qualche parola nuova. Essendo ancora piccolo, infatti, gli capita spesso di mischiare parole italiane e tedesche nella stessa frase e il risultato è davvero simpatico! Molto spesso però devo chiedergli di tradurmi le parole che non capisco. L’altro giorno, per esempio, durante la cena, mi ha chiesto „Perché il tavolo è klebrig?”. Io sono rimansta interdetta e gli ho chiesto di ripetere la domanda. Alla seconda volta, continuavo a non capire, quindi gli ho chiesto di tradurmela. Lui, sbuffando, si è concentrato un attimo e poi mi ha detto „Perché il tavolo è appiccicoso?”. Sono rimasta stupita dalla sua capacità di passare da una lingua all’altra senza problemi. I bambini sono prodigiosi!

Non era la prima volta che succedeva ovviamente. Un’altra volta mi ha detto che voleva il gelato agli Himbeeren; un’altra volta ancora mi ha chiesto „per favore, mi dai un Löffel?”; un’altra volta mi ha detto di voler andare a giocare ins Park; ecc… Una di queste volte ho anche scoperto i versi degli animali in tedesco (ad esempio, la rana non fa CRA CRA, ma KWAAK) e ho scoperto che la sirena (di un’ambulanza o della polizia) non fa NI-NO-NI-NOOO, ma TI-TUUU-TA-TA. Non ho potuto fare a meno di ridere! Mi è sembrato così strano! XD

Deutsch lernen bei der Arbeit! :)

Deutsch lernen bei der Arbeit! 🙂

Adesso non mi resta che aspettare che Pik vada a dormire per i fare i miei Hausaufgaben e ripassare un po’ di grammatica!

 

weiterlesen

2. Stammtisch im Oktober in Berlin

Tina Häusler
Berlin, am 23. octombrie 2015

Vielen lieben Dank für den wunderschönen Abend mit euch bei unserem 2. Stammtisch in BERLIN!! Die Stimmung war, wie immer, auf dem Höhepunkt. Herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinner: Martina, Guillermo und Carlos. 🙂

Bis zum nächsten Stammtisch. Wir freuen uns auf euch!

Eure DeutschAkademie

 

weiterlesen

2. Stammtisch im Oktober

Tina Häusler
Berlin, am 20. octombrie 2015

Liebe DeutschAkademikerInnen aus BERLIN!!

Morgen ist es schon wieder so weit und wir treffen uns zu unserem allbegehrten Stammtisch. Dieses Mal findet er im Weihenstephaner am Hackeschen Markt statt.

Wir freuen uns schon auf euch 🙂

Euer Team der DeutschAkademie Berlin

weiterlesen

Festival of Lights

Tina Häusler
Berlin, am

Super war’s beim Festival of Lights am Freitagabend in Berlin und die DeutschAkademie war mit dabei! Danke an alle, die mit uns unterwegs waren und die herrlichen Lichtinstallationen an diesem wunderbaren Herbstabend in Berlin genießen durften.

Wir freuen uns schon darauf, euch morgen beim Stammtisch wiederzusehen.

Euer DeutschAkademie-Team aus Berlin

weiterlesen

Vom Kurs zum Restaurant

Serena Cucinotta
Berlin, am 16. octombrie 2015

Wie bitte?

Suona simpatico ed è la frase che ci capita di dire più spesso. È il nome perfetto per il gruppo Whatsapp che abbiamo creato noi Teilnehmer del corso per tenerci in contatto.

Bis Kurs zum Restaurant

Siamo un gruppo piuttosto omogeneo, per quanto riguarda età e ceto sociale. Siamo sei donne e tre uomini, provenienti da tutto il mondo. Ma andiamo per ordine: ci sono io, italiana, e bla bla bla, sapete già chi sono; poi c’è Veronica, l’altra italiana, viene da Cassino e ha studiato Lettere; c’è Lina, canadese, è interessata all’arte; c’è Nina, di origini polacche, ha viaggiato per l’Europa e ha studiato Scienze Politiche; c’è Alenka, slovacca, adora cucinare e studia Letteratura alla Humboldt Universitat; c’è Clara, australiana, di recente ha girato l’Europa; c’è Mohammed, di origini egiziate, ma cresciuto a Dubai, è medico e vorrebbe diventare chiruro plastico; c’è Raul, spagnolo di genitori indiani, anche lui medico, parla già tre lingue e vorrebbe diventare otorinolaringoiatra; infine c’è Laurie, viene dalla Finlandia, dove ha lasciato la moglie, la figlia e il nipotino (si, lui è il piú grande di tutti). Anche se ci conosciamo ancora da poco, il gruppo sembra piuttosto affiatato; questo ci aiuta in classe, crea quell’aria familiare che rende la lezione molto piu’ leggera e rilassata.

Tornando al gruppo Whatsapp, sono sicura che ci sará occasione per conoscere tutti meglio, fare nascere qualche amicizia.

In caso questo non succedesse, resto nella speranza di rincotrarli tutti nel prossimo corso!

weiterlesen

Grammatik im Café

Serena Cucinotta
Berlin, am 12. octombrie 2015

Ormai sta diventando un’abitudine: andare a lavoro, pranzare velocemente unterwegs e prendere posto in un bar al caldo, per gustare un caffé e ripassare un po’ di grammatica. Certo, è faticoso, ma questo studio costante mi permette di imparare velocemente senza bisogno di troppo impegno extra. La mancanza di tempo mi obbliga a ritagliarmi un’ora per studiare durante la pausa pranzo, ma lo faccio volentieri. Nessuno studente, che prenda seriamente il suo obiettivo (nel mio caso imparare il tedesco), dovrebbe sottovalutare l’importanza della costanza. All’inizio puó sembrare estenuante, ma, a lungo andare, ti fa risparmiare un saccco di tempo! Lo stesso vale per le lezioni giornaliere: io credo siano molto più efficaci delle lezioni saltuarie. Infatti anche per questo ho scelto i corsi alla DeutschAkademie.

Per fortuna, anche se la settimana di corso è intensa, la fatica non è eccessiva. L’ambiente alla DeutschAkademie è davvero rilassato, le lezioni sono coinvolgenti e si impara tanto.

Ohne Zweifel, il merito è dell’insegnante. Annette riesce a coinvolgerci in discussioni interessanti, correggendoci quand’è necessario, chiarendo ogni Schwerpunkt con pazienza e delicatezza.

Ich stehe auf dem Standpunkt, che un’insegnante preparata e sehr freundlich sia quello che serve per imparare in maniera efficiente.

Credo non ci sia altro da aggiungere… torno al mio caffé e ai verbi irregolari!

Tschüss!

Im Café

weiterlesen