Welcome, Gast

Autor Thema: Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ  (Gelesen 196877 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Admin

  • Gast
Erklärung: Die Verben bestimmen Dativ und Akkusativ.
The verbs define, if you need dative or accusative.

Die meisten Verben brauchen den Akkusativ, manche brauchen Akkusativ und Dativ, nur wenige Verben brauchen den Dativ alleine.
Most of the verbs need an accusative, some need accusative and dative, just a few need dative.

Es sind zum Beispiel "helfen", "gefallen" und "gehören", die den Dativ brauchen. Aber auch eine Phrase mit "Wie geht´s?" braucht den Dativ: "Wie geht´s DIR? - MIR geht´s gut."

Liste von Verben mit Dativ:

absagen - Der Manager muss dem Klienten den Termin absagen..  
ähneln -  Das Baby ähnelt dem Vater sehr.  
antworten - Bitte antworte mir schnell!  
begegnen - Sind Sie schon Herrn Müller, dem Chef, begegnet?
befehlen - Der General befiehlt dem Soldaten still zu stehen.
beistehen - Keine Sorge, ich stehe dir bei der Operation bei.  
beitreten - Möchten Sie unserer wohltätigen Organisation beitreten?  
danken - Ich danke meiner Familie für das Verständnis.  
dienen - Womit kann ich Ihnen dienen?  
drohen - Der Kriminelle hat dem Millionär gedroht.  
einfallen - Zu diesem Thema fällt dem Autor viel ein.
entgegenkommen - Sag mir, wann du wegfährst. Ich komme dir auf halbem Weg entgegen.
fehlen - Frau Meier fehlt ihr entlaufener Hund so sehr.  
folgen - Bitte folgen Sie dem Herrn mit der gelben Fahne in der Hand.  
gefallen - Gefällt es euch hier in Österreich?
gehorchen - Meine Kinder gehochen mir überhaupt nicht mehr.
gehören - Wem gehört das Auto in der Einfahrt?  
gelingen - Paul hofft, dass ihm die Führerscheinprüfung gelingt.  
genügen - Danke, das genügt der Kommision.
glauben - So glaub mir doch, dass ich die Wahrheit sage!
gratulieren - Tante Sibylle gratuliert ihrer Oma zum 105. Geburtstag.  
gut tun - Ein Urlaub am Meer tut dem Patienten gut.  
helfen - Kann ich Ihnen helfen?  
missfallen - Papa, warum missfällt dir jeder von meinen Freunden?
misslingen - Ohje, jetzt ist der Köchin der Kuchen wieder misslungen!
sich nähern - Der Tiger nähert sich seinem Opfer rasant.  
nachlaufen - Die Kinder laufen dem Ball gerne nach.  
nützen - Das nützt mir doch nichts!
passen - Das Shirt passt Elsa nicht mehr. Sie ist zu dick geworden.
passieren - Wie konnte dir das nur passieren?  
raten - Der Arzt hat meinem Opa geraten, ins Krankenhaus zu fahren.
sich schaden - Du schadest dir, wenn du noch länger rauchst!
schmecken - Schokolade schmeckt den Kindern besonders gut.  
vertrauen - Paula vertraut ihrer Freundin mehr als ihrer Mutter.  
verzeihen - Verzeihen Sie mir bitte!  
weh tun - Dem Kind tut der Bauch weh.  
ausweichen - Der alkoholisierte Autofahrer konnte dem Baum nicht mehr ausweichen.
widersprechen - Widersprich deiner Mutter nicht immer!
zuhören - Die Studenten sollen dem Lehrer immer zuhören.
zusehen - Kann ich Ihnen bei der Arbeit zusehen?
zustimmen - Das Volk stimmt dem Politiker nicht zu.  
zuwenden - Kannst du dich mir bitte zuwenden, wenn ich mit dir spreche?

Liste von Verben mit Dativ UND Akkusativ:

anvertrauen- Rita vertraut ihr Baby ihrer 10jährigen Nichte an.
beantworten- Beantworten Sie mir doch noch eine Frage!
beweisen- Der Verurteilte konnte dem Richter seine Unschuld nicht beweisen.
borgen- Papa, bitte borg mir noch einmal ein bißchen Geld!
bringen- Soll ich dir etwas mitbringen?
empfehlen- Unser Küchenchef empfiehlt dem Gast eine Flasche edlen Rotwein?
entziehen- Der Polizist entzieht dem Alkoholiker die Lizenz zum Autofahren.
erlauben- Mama, erlaubst du mir die Party bei Susi?
erzählen- Erzählen Sie uns doch noch einmal die Geschichte vom Unfall!
geben- Gibst du mir bitte das Salz?
leihen- Leihst du ihm bitte das Buch?
liefern- Liefern Sie uns den Wein auch nach Hause?
mitteilen- Das hätte sie uns aber auch selbst mitteilen können!
rauben- Der Dieb raubte dem Museum ein teures Gemälde.
reichen- Reichst du mir bitte den Zucker?
sagen- Du weißt, du kannst mir alles sagen.
schenken- Schenkst du den Kindern wieder ein Buch?
schicken- Frau Müller schickt Ihnen die Briefe noch heute.
schreiben- Firma Kaufgut hat uns schon lange keinen Brief geschrieben.
senden- Wir können Ihnen das Paket heute nicht mehr senden.
stehlen- Der Hund stiehlt dem Metzger eine Wurst.
überlassen- Gerda hat ihrem Bruder ihr Auto überlassen.
verbieten- Papa, du kannst mir das Rauchen nicht verbieten!
verschweigen- Wie lange hast du uns die Schwangerschaft verschwiegen?
versprechen- Du hast versprochen, deinen Eltern immer die Wahrheit zu sagen.
verweigern- Der Angeklagte hat der Polizei die Aussage verweigert.
wegnehmen- Das Mädchen nimmt ihrer Freundin die Puppe weg.
zeigen- Können Sie mir bitte den Weg zeigen?


In vielen Sätzen stehen Präpositionen vor den Nomen. Präpositionen sagen auch, ob sie Dativ oder Akkusativ brauchen. Die Präposition "mit" braucht zum Beispiel den Dativ, "für" den Akkusativ.

Präpositionen mit Dativ:
bei, von, mit, ab, aus, gegenüber, nach, zu, seit  

Präpositionen mit Akkusativ:
bis, durch, für, gegen, ohne, um, entlang

Präpositionen mit Dativ oder Akkusativ ("Wechselpräpositionen"):
in, an, auf, unter, über, hinter, vor, zwischen, neben


Übung zu den Dativ-Verben: Welches Verb passt?

empfehlen - vertrauen - borgen - wünschen - gefallen

1.) Ich möchte gerne einen Krimi lesen. Welches Buch .... du mir?
2.) Können Sie uns bitte kurz den Stadtplan ....? Wir können den Hafen nämlich nicht finden.
3.) ... Ihnen Paris? - Ich finde die Stadt einfach wunderbar!
4.) Sie können meinem Schwager ... . Er ist Polizist und bewacht Ihr Auto gut.
5.) Susi und Peter ... sich zu Weihnachten viele Bücher.

Lösung:
1.) empfiehlst, 2.) borgen, 3.) gefällt, 4.) vertrauen, 5.) wünschen

Übung zu den Verben mit Dativ und Akkusativ: Wie lauten Dativ und Akkusativ korrekt?

Beispiel: Paul schenkt ... (seine Frau) ... (eine Rose).
Lösung: Paul schenkt seiner Frau (Dativ) eine Rose (Akkusativ).

1.) Kaufst du ... (ich) ... (ein Auto), Papa?
2.) Wir müssen ... (der Brief) noch heute ... (das Finanzamt) schicken.
3.) Die Braut darf ... (der Bräutigam) vor der Hochzeit ... (das Kleid) nicht zeigen.
4.) Möchtest du ... (dein Mann) ... (der Urlaub) mit seinen Freunden wirklich verbieten?
5.) Klaus hat ... (seine Kinder) zum Geburstag ... (ein Fahrrad) versprochen.

Lösung:
1.) Kaufst du mir ein Auto, Papa?
2.) Wir müssen den Brief noch heute dem Finanzamt schicken.
3.) Die Braut darf dem Bräutigam vor der Hochzeit das Kleid nicht zeigen.
4.) Möchtest du deinem Mann den Urlaub mit seinen Freunden wirklich verbieten?
5.) Klaus hat seinen Kindern zum Geburtag ein Fahrrad versprochen.


Mehr Übungen findet man hier: http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs/forum/index.php?board=17.0

Hier findest du unsere aktuellste Erklärung zu Dativ und Akkusativ (http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs/dativ-akkusativ-erklaerung)

Unsere gratis Multiple-Choice Übungen zu Dativ und Akkusativ (http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs/dativ-akkusativ.php) sind der beste Weg, um den 3. und 4. Fall zu lernen!
« Letzte Änderung: Dezember 14, 2012, 04:11:05 Nachmittag von Florian »

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ?
« Antwort #1 am: Februar 13, 2010, 09:44:15 Nachmittag »
www.deutschakademie.de/online-deutschkurs (http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs)
Über 20.000 Grammatikübungen finden Sie im kostenlosen Online-Grammatiktrainer!
Eine Frage daraus zu Ihrem Thema:


Thema: Dativ (dir, dem, meinem,...)
Unterthema: Dativ allgemein- Artikel, Pronomen

   Ich denke, wir werden auch ... Vorspeise nehmen. Wie wäre es mit ... gemischten Vorspeisenplatte?
      den - den
      / - einer
      / - /
      eine - der

Gestellte Frage:
"mit" hat immer dativ? Im Buch Schritte 3, Lektion 7, erste Frage ist die richtige Antwort troztdem eine - der, warum?

Erklärung:
Hallo!

Ja, "mit" hat immer den Dativ! Auch hier: "Vorspeisenplatte" ist femininum. Der Dativ-Artikel für femininum heißt "der"!

Liebe Grüße, Anna

The Newsletter for learners of German, tips for quicker learning and facts about the German-speaking world:
www.deutschakademie.de/newsletter_form.php
« Letzte Änderung: März 26, 2010, 07:19:27 Vormittag von Online-Lehrerin-Anna »

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #2 am: März 15, 2010, 08:15:21 Nachmittag »
Thema: Dativ (dir, dem, meinem,...)
Unterthema: Dativ allgemein- Artikel, Pronomen

   Bist du wahnsinnig? Du darfst doch ... Baby keine frische Kuhmilch geben! Davon bekommt es doch Bauchschmerzen!
      das
      der
      dem
      die

Frage:
Warum ist "dem" richtig und nicht "das"?

Erklärung:

Hallo,

das Verb "geben" braucht Dativ UND Akkusativ! -- WEM darfst du keine frische Kuhmilch geben? Dem Baby.

Liebe Grüße, Anna

June86

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #3 am: März 16, 2010, 10:36:09 Nachmittag »
Hallo,

warum sagt man "Ich gehe zum Arzt." und nicht "Ich gehe zu den Arzt." "gehen" ist doch Aktion und braucht Akkusativ?

Liebe Grüße, June

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #4 am: März 19, 2010, 07:11:18 Vormittag »
Liebe June,

ja, "gehen" ist zwar eine Aktion, aber vor dem Wort "Arzt" steht die PRÄPOSITION "zu". Die Präposition "zu" braucht aber immer den Dativ!!! Also: Ich gehe zu + Dativ = Ich gehe zum Arzt.

Liebe Grüße, Anna

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #5 am: Juni 24, 2010, 04:05:41 Nachmittag »
Thema: Pronomen - Personalpronomen
Unterthema: Personalpronomen im Dativ - A1

   Wir helfen ... (ihr) bei der Party.
      euch
      ihnen
      uns
      ihr

Erklärung:

Hallo!

Das Verb "helfen" braucht immer einen Dativ. Der Dativ vom Pronomen "ihr" ist "euch".

Pronomen "ihr":
Nominativ: ihr
Genitiv: euer
Dativ: euch
Akkusativ: euch

Liebe Grüße, Anna

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #6 am: Juli 08, 2010, 09:34:14 Nachmittag »
Thema: Pronomen - Personalpronomen
Unterthema: Personalpronomen im Dativ - A1

   "Wir (die Kinder) möchten gerne Kaugummis!" - "Wir (die Eltern) kaufen ... aber keine."
      euch
      ihnen
      uns
      Ihnen


Hallo!

Das Verb "kaufen" braucht immer ein Objekt im Akkusativ:
ich kaufe EIN EIS, wir kaufen SCHOKOLADE, du kaufst EIN BUCH, etc...
Kaufe ich etwas für eine andere Person, muss diese Person im DATIV stehen:
ich kaufe DIR (ein Eis), du kaufst DEM KIND (Schokolade), etc..

In unserem Beispiel "Wir (die Kinder) möchten gerne Kaugummis!" - "Wir (die Eltern) kaufen ... aber keine."

--Die Eltern kaufen DEN KINDERN (Dativ) keine Kaugummis. Weil der Satz in einem Dialog steht, sprechen die Eltern direkt mit den Kindern, also: "Wir kaufen EUCH aber keine."

Liebe Grüße, Anna

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #7 am: Juli 11, 2010, 09:07:53 Vormittag »
www.deutschakademie.de/online-deutschkurs (http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs)
Über 20.000 Grammatikübungen finden Sie im kostenlosen Online-Grammatiktrainer!
Eine Frage daraus zu Ihrem Thema:


Thema: Präposition mit Dativ/Akkusativ/Genitiv
Unterthema: Präpositionen mit Dat/Akk (A1)

   Ulrike ist Telefonistin von Beruf. Sie kann ... Hause arbeiten.
      zu
      bei
      von
      bei der

Frage:
Für welche Fälle (Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv)
braucht man die Präpositionen: zu, bei, von ?

Vielen Dank für Ihre Anwort!

Erklärung:
Hallo!

Alle drei Präpositionen brauchen einen Dativ:

-zu: Ich fahre zu dir. Wir sind zu Hause. Erik muss zum Flughafen.
-bei: Stefan ist bei seiner Freundin. Bei ihm ist es schön. Bei Berlin ist ein schöner See. Karl arbeitet bei BMW
-von: Das Geschenk ist von meiner Oma. Vom Fenster im 3.Stock sieht man die Berge.

Liebe Grüße, Anna


The Newsletter for learners of German, tips for quicker learning and facts about the German-speaking world:
www.deutschakademie.de/newsletter_form.php

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #8 am: Oktober 20, 2010, 08:05:00 Vormittag »
Achtung! Mehr Übungen zu Dativ/Akkusativ findet ihr hier:

http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs/forum/index.php?board=17.0

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #9 am: Oktober 28, 2010, 12:18:48 Nachmittag »
Thema: Adjektiv - attributiver oder prädikativer Gebrauch (das rote Auto/Das Auto ist rot...)
Unterthema: Attributiver, prädikativer, adverbialer Gebrauch von Adjektiven

   In ... Zustand verändern sich viele Menschen so sehr, dass sie fast nicht mehr wieder zu erkennen sind.
      betrunken
      betrunkenem
      betrunkenen
      betrunkener


Frage:
Hallo, ich habe starke Probleme mit den Ändungen n bzw. m
Bsp: In betrunkenen Zustand / in betrukenem Zustand... Hinzu kommt das ich nicht immer weiß ob es mir, dir oder dich usw. oder mich heißt. Kennen Sie vielleicht einige Regeln an denen ich mich orientieren könnte?

Antwort:
Hallo!

Ja, es gibt ein paar Regeln, die man lernen kann. z.B: folgt auf die Frage mit "wann" bei "in" immer der Dativ (3. Fall); so wie hier: Wann verändern sich viele Menschen? - In betrunkeneM Zustand.
Der Dativ/Akkusativ ändert sich immer nach Präpositionen, Vorwörtern, die man auswendig lernen kann. Die Präposition "für" hat z.B: immer den Akkusativ (4.Fall), "mit" immer den Dativ (3.Fall).
Die Dativ/Akkusativendungen findest du übrigens hier: http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs/forum/index.php?topic=46.0
Wann Dativ/Akkusativ gebraucht werden, steht hier: http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs/forum/index.php?topic=5.0

Liebe Grüße, Anna

susanne123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #10 am: Oktober 29, 2010, 05:35:18 Nachmittag »
Hallo,
ich habe mal eine Frage  ???.

Folgender Satz :
Vor diesem Hintergrund teile ich Ihnen mit,dass ich den Antrag der Konferenz nachkomme.

Müsste man es nicht so schreiben ?
Vor diesem Hintergrund teile ich Ihnen mit,dass ich dem Antrag der Konferenz nachkomme.

Danke für Eure Hilfe :D
Susanne

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #11 am: Oktober 29, 2010, 06:10:31 Nachmittag »
Liebe Susanne,

ja, du hast Recht: Es heißt "Vor diesem Hintergrund teile ich Ihnen mit,dass ich dem Antrag der Konferenz nachkomme."
Leider habe ich keinen "Beweis" - in den Wörterbüchern kann ich "nachkommen" nicht finden, also steht nirgendwo, dass das Verb ein Dativ-Objekt braucht.
Allerdings kann man leicht andere Sätze dazu bilden und bei allen drängt sich der Dativ quasi auf; also lege ich die Hand dafür ins Feuer.  ;D

Lauf nicht so schnell! Ich kann dir kaum nachkommen.
Den Anforderungen der Firma kann Hans bald nicht mehr nachkommen.

Liebe Grüße, Anna

susanne123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #12 am: Oktober 29, 2010, 06:40:36 Nachmittag »
 ;D ;D

Danke !!!

Liebe Grüße Susanne

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #13 am: November 08, 2010, 09:43:51 Nachmittag »
Thema: Präposition- temporale Präpositionen
Unterthema: Temporale Präpositionen ( Frage Wann?)

   Wann haben Sie nicht gut geschlafen? In der letzten Nacht.
      der letzten Nacht = Akkusativ
      der letzten Nacht = Dativ
      der letzten Nacht = Genitiv
      der letzten Nacht = Nominativ

Frage:
ich hab eine frage ich dachte Dativ ist  z.b diesem,unserem...warum mit n am ende

Antwort:
Hallo!

Hier ist das Nomen "Nacht". "Nacht" ist femininum und hat im Dativ Singular den Artikel "der". Brauchen wir auch ein Adjektiv zwischen dem Artikel und dem Nomen, so hat das Adjektiv die Endung "-en".
Die Endung "-m" gibt es nur beim maskulinum/neutrum-Artikel im Dativ!

Liebe Grüße, Anna

Online-Lehrerin-Anna

  • Gast
Re:Dativ oder Akkusativ? Wem oder wen? 3. oder 4. Fall? Liste der Verben mit Dativ
« Antwort #14 am: November 09, 2010, 07:11:21 Vormittag »
www.deutschakademie.de/online-deutschkurs (http://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs)
Über 20.000 Grammatikübungen finden Sie im kostenlosen Online-Grammatiktrainer!
Eine Frage daraus zu Ihrem Thema:


Thema: Dativ (dir, dem, meinem,...)
Unterthema: Dativ allgemein- Artikel, Pronomen

   Obwohl der Notarzt sofort zu Hilfe eilte, konnte das Leben der Mutter nicht mehr gerettet werden. Auch ... zweijährigen Sohn war nicht mehr zu helfen.
      dem
      das
      der
      den
Frage:

Auch DEM zweijährigen Sohn war nicht mehr zu helfen

Warum Dativ? Was ist Subjekt?

Erklärung:
Hallo!

Das Verb "helfen" braucht immer ein Objekt im Dativ. Die Frage nach dem Subjekt ist sehr gut, aber hier haben wir bei der Satzstellung mit "zu+Infinitiv" leider keines.
Stellt man den Satz um, dann muss man sich das Verb "sein" zu Hilfe nehmen:
"Es war dem zweijährigen Sohn nicht mehr zu helfen.
Auch dem zweijährigen Sohn war nicht mehr zu helfen."

Hier handelt es sich um eine spezielle Konstruktion! Am besten man lernt die komplette Phrase "jemandem ist nicht mehr zu helfen" - Dativ-Objekt ohne Subjekt.

Liebe Grüße, Anna

The Newsletter for learners of German, tips for quicker learning and facts about the German-speaking world:
www.deutschakademie.de/newsletter_form.php

 

Online Deutschkurs

Online Deutschkurs Audiokurs Deutsch Dativ-Akkusativ Trainer

DeutschAkademie

Deutschkurs in Wien Deutschkurs in Berlin Deutschkurs in München

Facebook, Twitter & Google+

DeutschAkademie @ Facebook DeutschAkademie @ Twitter DeutschAkademie @ Google+